Dermatologie
Dermatologie
© Fotolia | Dudarev Mikhail

Beifuß-Ambrosia - ein unerwünschter Einwanderer könnte in Zukunft die Allergiezahlen stark steigen lassen. Eigentlich handelt es sich bei der Pflanze um einen „Einwohner" Amerikas, der sich nun aber immer weiter in Europa ausbreitet. Grund dafür ist der Klimawandel - und die Veränderung der Pflanze über die Jahrzehnte und Jahrhunderte hinweg. Beides trägt dazu bei, dass sie sich in Europa nun auch heimisch fühlt.

Aktuellste News
  • Auch im Frühling droht Sonnenbrand 

    Haben Sie die letzten Tage auch so genossen? Den Sonnenschein, die Wärme? Doch das tolle Frühlingswetter hat auch einen Nachteil: schon jetzt steigt die Gefahr für Sonnenbrand.

  • Das vertreibt den Heuschnupfen 

    Heuschnupfen ist eine allergische Reaktion auf Blütenstaub, weshalb die Krankheit auch Pollinosis oder Pollenallergie genannt wird.

  • Frühblüher machen Allergikern zu schaffen 

    Noch ist zumindest auf dem Kalender Winter. Doch schon in der letzten Woche hieß es ja, dass der Winter im Grunde vorbei ist. Und manche Menschen spüren das seit Wochen. Sie leiden unter Niesen, Husten, Atemnot und tränenden Augen.

  • Orale Immuntherapie erhöht Verträglichkeit von Erdnüssen 

    Menschen, die gegen Erdnüsse allergisch sind, haben in der Regel nur eine Chance, einem Allergieschub zu entgehen: Sie müssen konsequent alle Produkte vermeiden, die Erdnüsse bzw. deren Bestandteile enthalten.

Das wichtigste zum Thema Dermatologie

Gürtelrose

© Fotolia | Dan Race

Erfahren Sie hier alles rund um das Thema Gürtelrose. Was zeichnet die Gürtelrose aus? Wie kommt es zu der Virusinfektion? Und welche schulmedizinischen und natürlichen Heilmethoden gibt es?

Fußpilz

© Fotolia | debert

Fußpilz ist ein sehr unangenehmes Leiden. Erhalten Sie hier unter anderem die besten Behandlungstipps und erfahren Sie, welche Vorsichtsmaßnahmen Sie unbedingt beachten sollten, um eine Fußpilzinfektion zu verhindern.

Sonnenschutz

© Fotolia | Benicce

Das Sonnenbaden wird zu oft unterschätzt! So bringen viele Urlauber neben den üblichen Souvenirs auch einen Sonnenbrand mit. Dass das nicht gesund ist, scheinen die meisten zu vergessen. Lesen Sie deshalb hier, wie Sie sich richtig schützen.

Altersflecken

© Fotolia | Valerie Ornstein

Altersflecken sind harmlos. Falls sie trotzdem als störend emfpunden werden, erhalten Sie hier einige Tipps, wie Sie die Flecken wieder loswerden können und was Sie bei einer Behandlung beachten sollten.

Rosazea

© Fotolia | Gina Sanders

Die Ursachen der Rosazea sind bislang unbekannt, aber Forscher glauben, dass es an einer Kombination von erblichen und umweltbedingten Faktoren liegt. Welche Faktoren verstärkend wirken und welche Therapiemethoden es gibt, lesen Sie hier.

Wundrose

© Fotolia | N-Media-Images

Die Wundrose ist eine oberflächliche Hautinfektion, die durch spezielle Bakterienarten verursacht wird. Lesen Sie hier, warum Sie bei einem Hautauschlag zum Arzt gehen sollten und wie Sie die Wundrose mit natürlichen Mitteln bekämpfen können.

Grundlagenwissen zum Thema Dermatologie

Da sich viele der sexuell übertragbaren Krankheiten, darunter auch jene, die im engeren Sinn zu den Geschlechtskrankheiten zählen, oft durch krankhafte Veränderungen der Haut bemerkbar machen, hat die Dermatologie traditionell immer auch einen großen Teil der Venerologie abgedeckt. Auch die Allergologie, die sich mit Allergien, deren Auslösern und Behandlung beschäftigt, wird neben HNO- und Lungenfachärzten zumeist von Dermatologen betrieben.

Zu den Krankheiten, die in das Gebiet der Dermatologie fallen, gehören beispielsweise Akne, Ekzeme, Neurodermitis, Schuppenflechte, Heuschnupfen, Kontaktallergien, Wundrose, Erfrierungen, Verbrennungen, Verletzungen der Haut, Anomalitäten der Nägel, Nagelpilz, Warzen, Haarausfall, Sonnenbrand und die verschiedenen Formen von Hautkrebs, wobei hier das maligne Melanom die bösartigste Form darstellt.

Auch kosmetische Prozeduren wie die Entfernung von Tätowierungen und Altersflecken mittels Lasers, die dauerhafte Haarentfernung mittels IPL, die Verödung von Besenreisern, Narbenbehandlung, Fruchtsäurepeelings, die die obere Hautschicht erneuern und ein Facelifting ersetzen sollen, diverse Methoden zur Minderung von Falten und die Narbenbehandlung fallen in das Fachgebiet eines Dermatologen.


Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
10 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben