Top Thema: Homöopathie - Geschichte
© Fotolia | Tinka

Die Geburtsstunde der Homöopathie war zunächst ein Selbstversuch. Der deutsche Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann probierte die Wirkung der Chinarinde an sich selbst aus und protokollierte dabei seine Beobachtungen. Erstaunt stellte er fest, dass er dabei für einige Zeit Symptome entwickelte, die er von Malaria-Patienten kannte. Mehr zum Thema "Homöopathie" erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Aktuellste News
Neueste Wissensbeiträge
  • Purinrechner 

    Berechnen Sie mit dem Purinrechner die Harnsäurewerte gängiger Lebensmittel in Milligramm. Von Aal bis Zwiebeln, hier auswählen und berechnen.

  • Bier - Dickmacher oder Wundersaft? 

    Bier gilt mit einem jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von über 100 Litern als das liebste alkoholische Getränk der Deutschen. Grund genug, der Frage nachzugehen, ob Bier nicht außer seinen Wirkungen auf Gemüt und Gewicht für die Gesundheit Positives vorweisen kann. Es gibt Hinweise, die das schlechte Gewissen von Bier-Liebhabern beruhigen.

  • Stellungnahme zu Depressionen 

    Das Gesetz zur Verbesserung der Versorgungsstruktur in der gesetzlichen Krankenversicherung trat am 1. Januar 2012 in Kraft. Die Deutsche Depressionshilfe und das Deutsche Bündnis gegen Depression sehen in dem neuen Gesetz erhebliche Schwachpunkte. Sie befürchten, dass man diese durch die noch zu gestaltenden Richtlinien festschreibt. Mit der folgenden Stellungnahme wenden sie sich an den Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr. Auch den unparteiischen Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses Dr. jur. Rainer Hess sprechen sie an.

Video: Warum vertuscht die Pharma-Industrie diese Durchbrüche der Naturmedizin ?

Video Länger und Gesünder Leben

Erstaunliche neue Heilmethoden gegen Arthritis, Diabetes, Bluthochdruck, Chronische Müdigkeit, Herzprobleme und anderen chronische Krankheiten müssen nicht erst noch gefunden werden. - Sie sind bereits da.

Auswahl unserer beliebtesten Gesundheitsthemen

Augenheilkunde

© Fotolia | Stefan Weis

Ihre Augen sind ein besonderes Organ in Ihrem Körper. Erst durch das Zusammenspiel von Linse, Nerven und Hornhaut sind Sie in der Lage zu sehen. Aber wie funktionieren Ihre Augen eigentlich genau? Und woran kann es liegen, wenn Sie nicht mehr gut sehen können?

weitere Artikel in diesem Bereich

Ernährung

© Fotolia | Eisenhans

In den meisten Haushalten wird heute kaum noch frisch gekocht. Vorgefertigte Lebensmittel machen das möglich. Doch sie sind ohne Hightech, aufwändige Bearbeitung und eine Menge Zusatzstoffe nicht herzustellen. Wissen Sie, was Sie bei Tisch alles schlucken?

weitere Artikel in diesem Bereich

Pflanzenheilkunde

© Fotolia | unpict

Pflanzenheilkunde ist die Lehre von der Verwendung von Heilpflanzen als Arzneimittel zur Vorbeugung und Therapie von Erkrankungen. Sie gehört zu den ältesten bekannten Therapien, die kulturübergreifend auf allen Erdteilen anzutreffen ist.

weitere Artikel in diesem Bereich

Orthopädie

© Fotolia | Werner Heiber

Die Orthopädie ist eine Fachrichtung der Medizin, die sich mit der Vorbeugung, Diagnose und Behandlung angeborener oder erworbener Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats und damit verbundenen chronischen und akuten Schmerzen beschäftigt.

weitere Artikel in diesem Bereich

Aktuelle News für Gesundheit und Wohlbefinden von unseren Experten

Der Mondkalender

In der nächsten Woche steht der zunehmende Mond im Zeichen Steinbock. Diese Tage sind wie keine anderen dafür geeignet, gerade die Dinge zu regeln, die Ausdauer und Selbstdisziplin erfordern. So können Sie nun Ihre Haushaltsfinanzen in Ordnung bringen.

Verbraucherschutz Vertraulich

Wer muss eigentlich die weiße Pracht beseitigen und bei Glatteis streuen? Wer haftet, wenn jemand stürzt und sich verletzt? Bevor Sie das vor Gericht klären müssen, klären wir Sie über die Rechtslage auf. Fegen und streuen muss stets der Eigentümer des Grundstücks bzw. der Vermieter.

Ernährungstipps

Bei einer Arteriosklerose entwickeln sich in Ihren Arterien Ablagerungen aus Fett und Kalk - sogenannte Plaques. Dadurch verändert sich Ihre Gefäßwand - sie wird starrer und dicker, die innere Öffnung wird immer enger. Schließlich kann Ihr Blut  nicht mehr so gut durchströmen.