MenüMenü

Singen entspannt!

Haben Sie vielleicht auch schon einmal gelesen, dass Singen angeblich entspannen soll? Singen entspannt also – ist da tatsächlich etwas dran? Wir verraten es Ihnen an dieser Stelle.

30 Minuten Singen entspannt

Tatsächlich können Sie entspannen, während Sie singen. Dabei ist es auch völlig egal, ob Sie alle Töne treffen, ob Sie unter der Dusche, beim Staubsaugen oder im Auto ein Lied schmettern. Allerdings müssen Sie Durchhaltevermögen beweisen: Erst ab 30 Minuten wirkt sich das Singen so positiv aus, dass Sie entspannter werden.

Das Geheimnis liegt im veränderten Atemrhythmus

Der Grund für diese Wirkung ist im Prinzip ein ganz einfacher: Beim Singen verändert sich nämlich Ihr Atemrhythmus: Sie atmen langsamer, aber auch deutlich tiefer ein und aus.

Dazu brauchen Sie auch nicht einmal eine klassische Gesangs-Ausbildung zu absolvieren. Vielmehr passiert dies von ganz allein; Ihr Körper wird vermehrt mit frischem Sauerstoff versorgt. So sinkt der Blutdruck und Ihr Körper kann sich schließlich entspannen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Dr. Martina Hahn-Hübner
Über den Autor Dr. Martina Hahn-Hübner

Dies ist die Profilseite von unserer Expertin Dr. Martina Hahn-Hübner. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Gesundheitsexpertin.

Regelmäßig Informationen über Sport und Fitness erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Martina Hahn-Hübner. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!