MenüMenü

Trampolin: Hüpfen Sie sich fit

Training auf dem Trampolin ist effektiver. Und hat zusätzlich auf viele Bereiche einen positiven Effekt:

  • Forscher der NASA haben bei ihren Untersuchungen nachgewiesen, dass durch den Wechsel zwischen Schwerkraft und Schwerelosigkeit die Interaktion zwischen beiden Hirnhälften verbessert wird. So werden Sie durch das Trampolin „schlauer“.
  • Sie verbessern Ihre Fitness, Ausdauer und Kraft.
  • Sie regen schon während dieser 20 Minuten Ihre fettverbrennenden Enzyme an und können so überflüssige Pfunde abbauen.
  • Für ältere Menschen gibt es spezielle Haltestangen, die an den Seiten angebracht werden. So profitiert jede Altersklasse von diesem Gerät.
  • Trampolintraining verbessert ihre Haltung, da Sie durch das Auf und Ab Ihre Rückenmuskeln kräftigen.
  • Lockeres Springen oder Wippen regt den Lymphfluss an — so stärken Sie Ihr Immunsystem.
  • Auch Ihre Psyche erhält auf dem Trampolin einen Kick. Das Hüpfen setzt Serotonin und Endorphine frei, die Glückshormone des Körpers. Sie bekommen gute Laune.
  • Das Wippen trainiert Ihre Balance und Ihren Gleichgewichtssinn — so vermeiden Sie im Alltag Stürze und daraus resultierende Verletzungen.
  • In dem Moment, in dem Sie abheben, entlasten Sie Ihre Bandscheiben. Diese können sich wieder mit Nährstoffen versorgen — Bandscheibenvorfällen wird vorgebeugt.
  • Leichtes Gehen auf dem Trampolin regt die Venenpumpe an, die venöses Blut aus den Beinen zurück zum Herzen pumpt. Daher eignet sich ein Mini-Trampolin auch gut für Krampfader-Patienten.
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten