MenüMenü

„Wundermittel“ SAME hilft gegen Ihre Gelenk-Beschwerden

SAME ist eine Substanz, die natürlicherweise im Körper vorkommt.

Studien konnten nachweisen, dass sie bei Gelenk-Beschwerden so gut wirkt wie herkömmliche Schmerzmittel, aber keine Nebenwirkungen mitbringt.

SAME: Das verbirgt sich dahinter

S-Adenosyl-Methionin heißt das „Wundermittel“ mit vollem Namen.

Die Substanz ist von großer Bedeutung für Ihren Stoffwechsel. Sie wird als Baustein für eine Vielzahl von Stoffwechsel-Prozessen in Ihrem Körper benötigt:

  • zur Bildung von Gelenk-Knorpel
  • zur Bildung so wichtiger Hormone wie Serotonin, Melatonin, Dopamin und Adrenalin
  • Aufbau von Myelin, der Schutzschicht für die Nervenfasern
  • zum Aufbau der Eiweiß-Substanzen Cystein, Taurin
  • zur Bildung von Kreatin für die Muskeln
  • zur Entgiftung der Leber
  • zum Schutz der Zellmembranen

Studien haben die Wirkung bestätigt

Inzwischen weisen etliche wissenschaftliche Studien darauf hin, dass die Substanz Gelenkschmerzen wirksam lindern kann.

Ihre genaue Wirkweise ist noch nicht bekannt. Doch hat es sich schon seit einiger Zeit bei Gelenk-Verschleiß in Knie oder Hüfte erfolgreich bewiesen: SAME lindert Schmerzen und hemmt Entzündungen.

Eine der wichtigsten Eigenschaften von SAME ist, dass es das Wachstum des Knorpelgewebes anregt. Dieses baut sich mit Hilfe des natürlichen Stoffes langsam wieder auf.

Durch seine Einnahme kann der Aufbau-Prozess des Gelenk-Knorpels offenbar wirksam unterstützt werden. Das wurde inzwischen wissenschaftlich anerkannt – insofern wird SAME auch für eine kleine Sensation gehalten.

SAME-Präparate nur via Internet verfügbar

Entsprechende Präparate zählen in der Bundesrepublik zu den Nahrungsergänzungsmitteln.

Doch sind sie hier noch nicht erhältlich, weil sich bislang kein Unternehmen gefunden hat, das SAME auf dem deutschen Markt anbieten möchte. Die Präparate können Sie deshalb nur über das Internet aus dem Ausland oder über die internationale Apotheke beziehen.

Sie sollten sie dennoch nicht auf eigene Faust einnehmen, sondern dies mit Ihrem Arzt besprechen. Denn bei gewissen psychischen Voraussetzungen kann die Substanz auch manische Schübe auslösen.

Der Arzt wird Ihnen auch die richtige  Dosis empfehlen. Sie liegt in aller Regel zwischen 200 und 1.000 mg pro Tag. Eingependelt hat sich die Empfehlung von 400 mg täglich über einen Zeitraum von  4 – 6 Wochen.

Es kann bis zu 4 Wochen dauern, bis SAME seine schmerzlindernde Wirkung entfaltet.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Orthopädie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • Joachim de Jager schrieb am 31.10.2011, 07:38 Uhr

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag über SAME. Leider ist kein Hinweis darin woher diese Substanz kommt bzw. ob und in welchen Nahrungsmitteln oder Pflanzen die Substanz enthalten ist. Wenn Sie mehr über die Wirkungsweise herausfinden sollten würde mich das sehr interessieren. Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen Joachim de Jager

  • Margu Mannrei schrieb am 31.10.2011, 12:10 Uhr

    Am Anfang des Beitrages sind Studien genannt. Ich würde gerne erfahren, wo ich etwas darüber nachlesen kann oder wieviel Leute mitgemacht haben und was genau beobachtet wurde.

  • Wolfgang Ludwig schrieb am 31.10.2011, 18:40 Uhr

    Sehr interessantes Mittel - eswird Zeit, dass man es in Deutschland kaufen kann.

  • Bernd Zielinski schrieb am 01.11.2011, 19:43 Uhr

    Sehr geehrter Herr Erb; ein sehr interessanter Beitrag bzw. Hinweis. Über welche Online-Portale/Adressen könnte man SAME beziehen? Warum hat sich bisher kein deutsches Unternehmen gefunden dieses "Wundermittel" in Deutschland zu vertreiben? Über eine Rückinformation würde ich mich freuen. Mit freundlichen Grüßen Bernd Zielinski