MenüMenü

Notfalltropfen: So nutzen Sie den Alleskönner der Bachblütentherapie

Fänden Sie es nicht auch außerordentlich praktisch und beruhigend, ein Mittelchen zu besitzen, das gegen viele Alltagsprobleme hilft: Das Sie beruhigt, wenn Sie Angst vor dem Zahnarzt haben, aber genauso gut bei Schock oder Angstzuständen hilft? Diesen praktischen Helfer gibt es wirklich. Es sind die Notfalltropfen (Rescue-Tropfen), hervorgegangen aus der Bachblüten-Therapie.

Bachblüten Notfalltropfen© Adobe Stock

Das bewirken die kleinen Helfer

Dies ist eine Behandlungsmethode, bei der Sie mittels einzelner oder miteinander kombinierter Blütenessenzen einen negativen seelischen Zustand während einer Krankheit oder in einer schwierigen Situation verbessern können. Diese Blütenmittel bestehen aus hochverdünnten Tropfen, die aus jeweils einer von 37 verschiedenen Blüten hergestellt werden. Die Eigenschaften der Blüten entsprechen verschiedenen negativen Seelenzuständen des Menschen.

Durch die Einnahme der Bachblüten soll der Patient sich mit seiner Persönlichkeit auseinandersetzen und eine vorübergehende negative psychische und persönliche Haltung in einen positiven Zustand überführen. Im Allgemeinen sollte dieser Prozess durch das Gespräch mit dem Bachblüten-Therapeuten unterstützt werden.

Konflikt zwischen Seele und Geist als Krankheitsursache

Der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886 bis 1936) befasste sich in seinen sechs letzten Lebensjahren mit der Suche nach einer „einfachen, natürlichen Heilmethode“, die im Organismus nichts verändert oder zerstört. Bach war davon überzeugt, dass die eigentliche Ursache einer jeden Krankheit ein Konflikt zwischen Seele und Geist ist, der meist schon lange vor der eigentlichen Krankheit bestanden hat. Zwischen Grundkrankheiten und negativen seelischen Eigenschaften wie

  • Hass,
  • Stolz,
  • Selbstsucht,
  • Unausgewogenheit,
  • Unkenntnis
  • und Gier

besteht laut Bach ein Zusammenhang.

Eine echte Heilung kann nur erfolgen, wenn der Patient die unguten Eigenschaften durch Arbeit an sich selbst beseitigt. Bach entwickelte ein System von 38 Persönlichkeits-Typen, deren negative Seiten sich in den Eigenschaften von 37 Blüten und in dem „Rock Water“, dem Wasser heilkräftiger Quellen, widerspiegeln. Bei der Auswahl der Blüten ließ sich Bach von seiner Intuition leiten. Die Einnahme eines entsprechenden Blütenmittels soll die Seele dabei unterstützen, ihren ursprünglich harmonischen Zustand wiederherzustellen.

Der Weg zur inneren Harmonie

Die Blütenmittel von Edward Bach sollen die energetische und geistige Kraft der Pflanzen in konzentrierter Form enthalten. Dieser Kraft wird zugeschrieben, Blockierungen im „bioenergetischen Feld“ des Menschen zu beseitigen, um auf diese Weise die Kommunikation zwischen der Persönlichkeit und dem „höheren Selbst“ wiederherzustellen. Dadurch soll der Mensch wieder gesund und in Harmonie mit sich und seiner Umwelt leben können.

In einer akuten Krise oder in einer schwierigen Lebenssituation können Sie in den Bachblüten eine Unterstützung zur Überwindung ihrer Schwierigkeiten finden. Manche Psychotherapeuten und Ärzte, vor allen Dingen aber Heilpraktiker, ergänzen daher ihre therapeutischen Bemühungen mit Bachblüten.

Wirkungsvolle Hilfe ohne Nebenwirkungen

Falls Sie sich durch eine stressige Situation völlig überfordert fühlen, sollten Sie einmal einen Versuch mit der Bachblüte Elm starten. Geben Sie dazu einfach ein paar Tropfen der Blütenessenz in ein Glas Wasser und trinken Sie es in kleinen Schlucken. Ist der Druck durch akuten Stress so groß geworden, dass Sie glauben, fast durchzudrehen, sind die Notfalltropfen (Rescue-Remedy-Tropfen) ein rasch wirkendes Gegenmittel. In diesem Fall können Sie die Tropfen, die eine Mischung verschiedener Blütenessenzen enthalten, direkt aus der Tropfflasche auf die Zunge träufeln.

Die Bachblütenessenzen haben grundsätzlich keine Nebenwirkungen. Sie können sie mit jeder medikamentösen Therapie kombinieren, ohne dass Sie negative Auswirkungen befürchten müssen. Die von Edward Bach beschriebenen seelischen Zustände werden als Folgen von charakterlichen Schwächen interpretiert. Durch dieses Konzept der Charakterschwäche liegt die Verantwortung für eine Krisensituation ganz beim Betroffenen selbst. Die Blüten sollen dem Patienten Bach zufolge dabei helfen, diese zu überwinden.

Enthalten sind folgende 5 Bachblüten

  • 6 Cherry Plum (Kirschpflaume) – gegen extreme innere Spannung / gegen die Angst, die Kontrolle zu verlieren
  • 9 Clematis (Weiße Waldrebe) – gegen Ohnmachtsneigung und geistige Abwesenheit
  • 18 Impatiens (Drüsentragendes Springkraut) – gegen psychischen Stress und Unruhe
  • 26 Rock Rose (Gelbes Sonnenröschen) – gegen Verzweiflung und Panik
  • 29 Star of Bethlehem (Doldiger Milchstern) – gegen Schock / zur Überwindung von psychischen und physischen Verletzungen

Für äußere Verletzungen, etwa Hautabschürfungen, Stiche, Schnitte o. Ä. gibt es auch eine Rescue-Remedy-Salbe (Erste-Hilfe-Salbe), die der Haut hilft, sich selber schneller zu erneuern.

Anwendung von Notfalltropfen

Notfalltropfen sind als erste Hilfe in allen seelischen oder körperlichen Notsituationen gedacht. Die Einnahme als Konzentrat sollten Sie aber nicht zu einer ständigen Gewohnheit werden lassen. Zwar können Sie die Notfalltropfen durchaus auch über einen längeren Zeitraum einnehmen (z. B. bei einem Trauerfall), dann sollten Sie sich aber eine Einnahmeflasche herstellen.

Dazu geben Sie mit einer Pipette vier Tropfen in eine 30-ml-Flasche und füllen diese mit Wasser auf. Davon nehmen Sie täglich viermal vier Tropfen zu sich. Sollten Sie selbst oder andere in eine Notfallsituation geraten (z. B. durch einen schweren Unfall, eine Vergiftung o. Ä.), verabreichen Sie mehrmals alle 10 bis 15 Minuten die Tropfen.

Hier wirken die Rescue-Tropfen

Sie können die Rescue-Tropfen an jeder beliebigen Stelle des Körpers, zur Entspannung oder bei außergewöhnlichen Situationen einmassieren oder aufsprühen.

  • Die Naturheilmittel wirken auch besonders gut bei Anwendung im Brustbereich (Thymusdrüse).
  • Bei Erschöpfung und Stress geben Sie ein paar Tropfen in die Hand und betupfen Sie damit Ihr Gesicht.
  • Bei Unfällen können Sie bis zum Eintreffen des Arztes den Patienten mit den Notfalltropfen beruhigen und den Schock sowie die Angst und Panik mildern. Die Essenzen eignen sich wunderbar dazu, einen klaren Kopf zu behalten und in solchen Situationen das Notwendige zu veranlassen.

Auch äußerliche Anwendung ist möglich

Darüber hinaus können Sie Bachblüten auch im Badewasser oder als Umschlag äußerlich anwenden: Für ein Vollbad geben Sie fünf Tropfen der für Sie jetzt passenden Essenz aus dem Vorratsfläschchen ins Wasser. Für einen Umschlag tauchen Sie ein Leinentuch in Wasser mit sechs Tropfen der entsprechenden Essenz auf einen halben Liter.

Aber auch bei vielen kleinen Unpässlichkeiten und Notfällen können die Rescue-Tropfen unentbehrlich sein. Besonders Kinder können intensiv auf die Wirkungsweise der Essenzen reagieren. Der anscheinend vielfältig mögliche Einsatz zur Beruhigung und Milderung von Angst- und Unfall-Situationen (draußen und im Haushalt) hat sich immer wieder bewährt.

In welchen Situationen helfen die Notfalltropfen?

Die Notfalltropfen können eingenommen werden, um Stress und Aufregung zu minimieren. Hier finden Sie eine Liste, bei denen diese spezielle Blütenmischung angebracht ist:

  • bei Unfällen aller Art (Verletzungen, Sturz etc.)
  • nach einer Bissverletzung bei einem Insektenstich (ein Tropfen auf die Einstichstelle)
  • bei Schock, Kollaps, Panik- oder Angstzuständen
  • bei plötzlich auftretenden schweren Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Kolik (unbedingt Arzt bzw. Notarzt rufen)
  • bei Lebensüberdruss
  • bei Selbstmord-Absicht (Achtung: Notfalltropfen ersetzen keine professionelle Hilfe!
  • nach dem Tod einer nahestehenden Person
  • vor einer Operation
  • bei Angst vor Arzt- oder Zahnarztbesuch (auch Angst vor Spritzen)
  • nach Erhalt einer schlimmen Nachricht
  • nach einem Schock durch Diagnose einer schweren Krankheit
  • nach einem Familienstreit
  • nach Meinungsverschiedenheit mit dem Vorgesetzten
  • bei Trennung vom Partner
  • vor einem Scheidungs- oder Gerichtstermin
  • vor einem Bewerbungsgespräch
  • vor Klausuren oder Prüfungen (auch Führerscheinprüfung)
  • nach einem Alptraum bei Angst
  • vor der Geburt (auch für werdende Väter zur Beruhigung)

Sehr geeignet sind Rescue-Tropfen bzw. -Salbe übrigens auch für die Reiseapotheke.

Aufbewahrung und Bezugspunkte

Lagern Sie die Bachblüten möglichst kühl und dunkel, am besten in blauen oder braunen Flakons. Vermeiden Sie unbedingt starke Lichteinstrahlung über einen längeren Zeitraum. Halten Sie die Mischung zudem von elektromagnetischen Einflüssen wie beispielsweise TV-Gerät, Handy, etc. fern.

Die Rescue-Tropfen sowie die Rescue-Salbe erhalten Sie schon fertig gemischt in Apotheken. Sie können die Tropfen auch bestellen. Original Bachblüten des englischen Bach-Centers erhalten Sie beispielsweise bei:

Aktiv-Vital

Julianastraat 2

NL 5911 AX Venlo

Natürlich spricht nichts dagegen, wenn Sie die Tropfen über einen längeren Zeitraum verwenden. Wenn Sie aber immer wieder zu den Rescue-Tropfen greifen, sollten Sie sich fragen, warum Sie ständig unter Angst, Beklemmungen oder Ähnlichem leiden. Spätestens dann sollten Sie eine Fachperson zu Rate ziehen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten