MenüMenü

Erfolgsgeschichten Chronische Krankheiten Rückenschmerzen

Vor mehr als 20 Jahren habe ich ständige Muskelentzündungen im Rücken-und Lendenbereich gehabt und wurde daraufhin auch dementsprechend mit Spritzen und Medikamenten versorgt. Ab 1997 wurden die Rückenschmerzen immer schlimmer. Ich bekam durch Verkrampfungen der Muskulatur im Oberkörper oft starken Luftmangel und hyperventilierte. Das wurde mit Beruhigungsmitteln bekämpft. Man diagnostizierte, dass meine Schmerzen vom Kopf kommen. Nur ich wusste, dass dem nicht so war. Durch eine starke Bindehautentzündung stellte ein Augenarzt in einer Universität fest, dass man im Augenhintergrund eine Rheumaerkrankung sehen könne. Daraufhin habe ich mich in die Hand von Rheumatologen begeben und es wurde ein chronisches Morbus Bechterew festgestellt. Ich wurde mit Cortison, Sulfasalazin, und Schmerzmitteln behandelt. Das Arbeiten im Büro am PC wurde für mich zur täglichen Qual. Nur wenn ich mich bewegen konnte, wenn auch unter Schmerzen, war der Alltag zu ertragen.

Das morgendliche Aufstehen dehnte sich bis zu fast einer Stunde aus bis ich einigermaßen laufen konnte. Erst im Jahr 2006 habe ich mich entschlossen in Vorruhestand zu gehen, was ich auch dann Mitte 2008 verwirklicht habe. Ich konnte mich nun um meine Krankheit besser kümmern. Von diesem Zeitpunkt an habe ich mich um Alternativ-Heilmittel gekümmert. und nach langem Suchen auch die richtigen Produkte für meine Gelenke gefunden. Das Cortison und alle anderen Tabletten habe ich mittlerweile absetzen können und fühle mich seither sehr viel wohler. Die Schmerzen sind fast nicht mehr vorhanden, ich kann mich wieder bewegen. Die ständige Angst steif zu werden habe ich heute nicht mehr. Rückblickend kann ich sagen, dass diese Erkrankung verdammt viel mit der richtigen Ernährung, der zusätzlich naturreinen Nahrungsergänzung und viel Bewegung zu tun hat. Ohne meine Basisernährung gehe ich heute nicht mehr aus dem Haus. Heute bin ich Ernährungscoach und weiß um die Wichtigkeit von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen um Krankheiten einzudämmen oder erst gar nicht entstehen zu lassen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten