MenüMenü

Entzündungen (Aphten): Effektive Hilfe bei wunden Stellen im Mund

Die meisten Betroffenen kennen die kleinen schmerzhaften Geschwüre im Mund schon aus ihrer Kindheit: Sie sind meist nur 2 bis 8 Millimeter groß und befallen bevorzugt Frauen, die nicht rauchen und einen höheren Bildungsstand haben.

Wie es dazu kommt, ist noch weitgehend ungeklärt. Man vermutet, dass die meisten Aphten vom Herpes-simplex-Virus Typ 1 (HSV 1) ausgelöst werden.

Aphten im Mund
Aphten sind ein verbreitetes Phänomen deren Aufkommen mit dem Herpes-simplex-Virus, großen Stressfaktoren und einigen anderen Imbalancen des Organismus in Zusammenhang gebracht wird.

Aphten: Nicht gefährlich, aber unangenehm!

Es wird von Mensch zu Mensch übertragen; entweder durch Tröpfcheninfektion beim Husten, Niesen, Sprechen oder durch Schmierinfektionen (durch Schmusen, Küssen, gemeinsames Benutzen von Geschirr und Besteck oder Abschlecken von infiziertem Besteck oder Geschirr).

Viele Infizierte bemerken nichts davon. Bei ihnen nisten sich die Viren in den Zellen ein und schlummern dort. Bei den anderen bilden sich Aphten aus, auch als Mundfäule (Stomatitis aphthosa) bekannt.


Was Sie bei Gicht essen und trinken dürfen!

Prima Checkliste gibt einen schnellen Überblick . . .

Hier Klicken und Gratis abrufen ➜


Die Krankheit ist zwar harmlos, kann jedoch ziemlich unangenehm sein. Sie tritt häufig auf bei Stress in Kombination mit schlechter Mundhygiene oder als Folge einer schweren Grunderkrankung mit geschwächter Abwehrlage.

Aphten können sich ebenfalls nach Chemo- und Strahlentherapie sowie bei der Einnahme von Immunsupressiva einstellen. Auch als Nebenwirkung von Schmerzmitteln wie Voltaren treten sie auf.

Schonen Sie Ihre Mundschleimhaut

Viele Betroffene leiden unter einzelnen oder mehreren wiederkehrenden Aphten. Auslöser scheinen Infektionen, Magen-Darm-Verstimmungen, Verletzungen oder hormonelle Veränderungen zu sein.

Auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Zahnmetalle werden mit den Aphthen in Verbindung gebracht. Normalerweise heilen sie innerhalb von einigen Tagen von allein wieder aus. In dieser Zeit sollten Sie alles vermeiden, was die empfindliche Mundschleimhaut reizen könnte:


Essen ohne Kohlenhydrate?

Diese Lebensmittel sollten Sie dann meiden . . .

Hier Klicken und Gratis abrufen ➜


  • harte Zahnbürsten
  • trockene oder knusprige Lebensmittel
  • saure Speisen und Getränke
Aphte: Entzündung der Mundschleimhaut

Lippenherpes: Wie Sie durch Sport ausgelöste Attacken vermeidenSporttreibende werden häufiger von Lippenbläschen geplagt, wenn sie sich zu stark fordern. Dies schädigt die lokale Immunabwehr und lädt Herpesviren ein. › mehr lesen

So läuft Ihnen wieder das Wasser im Mund zusammen

Das können Sie tun, damit Ihnen nicht die Spucke wegbleibt: