Zöliakie: So können Sie sogar selbst backen

in Naturmedizin aktuell zum Thema Zöliakie
vom


Als Alternativen zu Getreide bieten sich an:

  • Hirse
  • Buchweizen
  • Kastanienmehl
  • Johannisbrotmehl
  • Soja

Wenn Sie selbst backen wollen, verwenden Sie statt Hefe oder Backpulver diese Backtriebmittel aus Reformhaus oder Bioladen:


  • Johannisbrotkernmehl (E 410)
  • Guakernmehl  (E 412)
  • Pfeilwurzelstärke, -mehl
  • Gelatine
  • Agar-Agar
  • Pektin (E 440)

Glutenfreie Produkte aus Reformhaus und Bioladen

Die glutenfreien Nahrungsmittel sind mit einer durchgestrichenen Ähre oder dem Aufdruck "Glutenfrei" gekennzeichnet. Auch einige Supermärkte bieten in ihren Bioabteilungen glutenfreie Nahrungsmittel an. Dazu gehören:

  • Mehlmischungen
  • Brot, Brötchen, Knäckebrot
  • Zwieback
  • Gebäck, Kekse, Waffeln, Kuchen
  • Müsli, Teigwaren, Fertiggerichte
  • Bier

 

Hier geht's zum Beitrag: Hier bekommen Sie weitere Tipps und Infos

von
Sylvia Schneider

Erfahren Sie hier mehr zu Sylvia Schneider - aus dem Redaktionsteam von FID Gesundheitswissen.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Natur & Gesundheit", "Gesund und fit mit Prof. Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Schaller

Dieser Artikel ist sehr spärlich an nützlicher Information. Bei der Aufzählung von alternativen Lebensmitteln z.B. beschränken Sie sich auf Reformhäuser. Dabei ist doch wohl unwichtig wo man einkauft, Hauptsache es klappt. Gerade bei einer solchen Aufzählung darf natürlich die Kartoffel als sehr wertvolles Grundnahrungsmittel - vor allem für an Zöliakie Leidende - auf keinen Fall fehlen.

Antworten
Kommentar von Tipp

Liebe Frau Schneider, gibt es eine Untersuchung mit der sich eindeutig feststellen lässt, ob jemand an Zöliakie erkrankt ist oder lässt sich dies nur durch die Reaktion des Körpers auf glutenhaltige bzw. glutenfreie Lebensmittel erkennen? Schöne Grüße M. Tipp

Antworten