Zahnmedizin
Zahnmedizin
© Fotolia | Nick Freund

Jeder von uns bekommt irgendwann mal einen Zahn gezogen - so wie ich müssen 80 Prozent aller Erwachsenen irgendwann einen „querulanten" Weisheitszahn opfern. Für die Schmerzen nach dem Eingriff wird der Zahnarzt Ihnen Schmerztabletten verschreiben. Sie sollten sich nicht scheuen, sie in diesem Fall einzunehmen - selbst wenn Sie normalerweise nicht gern zu Tabletten greifen.

Aktuellste News

Die wichtigsten Themen aus dem Bereich Zahnmedizin

Zahnpflege

© Fotolia | LosRobos

Nach jeder Mahlzeit werden im Mund Nahrungsteilchen von Bakterien in Säuren verwandelt. Eine perfekte Zahnpflege kann jetzt Ihren Zähnen helfen. Hier erfahren Sie Alles zum Thema Zahnpflege.

Mundgeruch

© Fotolia | Nick Freund

Spätestens die Reaktion der Mitmenschen macht deutlich, dass man ein unangenehmes Problem hat: Mundgeruch. Informationen zur Ursache und Bekämpfung von Mundgeruch finden Sie hier.

Parodontose

© Fotolia | Robert Kneschke

Die Erreger von Zahnfleischentzündungen können den gesamten Körper überschwemmen und dort weiteres Unheil anrichten. Eine mögliche Krankheit ist die die Parodontose. Hier erfahren Sie mehr.

Grundlagenwissen zum Thema Zahnmedizin

Die Zahnmedizin, deren korrekter Name eigentlich Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde lautet und die manchmal auch als Stomatologie bezeichnet wird, ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Vorbeugung, Erkennung und Behandlungen von Erkrankungen im Zahn-, Mund- und Kieferbereich beschäftigt. Zahnbehandlungen lassen sich bereits in der Jungsteinzeit, etwa 2800 v. Chr., auf dem indischen Subkontinent nachweisen.

Probleme im Kopf-Hals-Schulterbereich können zu Einschränkungen der Kaufunktion führen, Probleme mit Zähnen und Zahnfleisch auch den Rest des Köpers negativ beeinflussen, und viele Krankheiten wie beispielsweise Bluterkrankungen oder bestimmte Arten von Krebs zeigen auch Symptome in der Mundhöhle, weshalb er häufig zu Überschneidungen von Zahnmedizin und Humanmedizin kommt.

Teilgebiete der Zahnmedizin sind Prophylaxe oder Vorbeugung, Kinderzahnheilkunde, Forensik, Kariologie, Endotontie, Parodontologie, Oralchirurgie, Prothetik, Kieferorthopädie sowie Traumatologie.

Auch das Studium der Zahnmedizin überschneidet sich teilweise mit dem Studium der Humanmedizin. Anders als bei anderen Facharztausbildungen findet eine Spezialisierung bereits im Studium statt. Auch der Zahnarzt kann nach mehrjähriger Weiterbildung Facharzt für Teilgebiete der Zahnmedizin werden, beispielsweise Kieferorthopädie oder Oralchirurgie.

Möchte man Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurg werden, ist sowohl ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin als auch der Zahnmedizin Voraussetzung für die Facharztausbildung


Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
40 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben