Wenn die Achillessehne nervt, rechtzeitig gegensteuern

in Fit in 8 Minuten
vom


Wer zu viel oder falsch Sport treibt, kann schnell Ärger mit seinen Achillessehnen bekommen. Oft werden die Beschwerden zunächst ignoriert. Manche meinen, sie würden von selbst wieder verschwinden. Die meisten Sporttreibenden machen weiter wie bisher. Doch die Beschwerden zeugen fast immer von sportlicher Überlastung. Allerdings kann auch Übergewicht die Beschwerden auslösen. Desgleichen kommen Fußprobleme, Rauchen oder die Einnahme bestimmter Antibiotika (Chinolone) in Frage. Vor allem Läufer treffen die überlasteten Achillessehnen. Wahrscheinlich spielt auch der Untergrund eine Rolle, auf dem gelaufen wird.   


Das ist der erste Hinweis: Es schmerzt etwas oberhalb der Ferse. Der Körper wehrt sich gegen die Überlastung, indem er versucht, das schwächelnde Bindegewebe zu vermehren und so zu stärken. Von außen ist dies an „knubbeligen" Stellen erkennbar. Es wachsen Blutgefäße in die Verdickungen ein und schieben die Nervenzellen vor. Die vermelden dann den Schmerz. Die Sehnen sind trotz dieser körpereigenen Hilfsmaßnahme nicht besser geschützt. Sie reißen umso eher. Dafür reicht dann schon eine banale Alltagsbelastung. Dann wird meist eine Operation fällig oder die Ruhigstellung mit einer Schiene. Doch die Heilung ist generell langwierig.

Mit einer leichten Übung gehen die Überlastungsbeschwerden jedoch zurück und die Verdickungen bilden sich zurück - vorausgesetzt, Sie beginnen rechtzeitig damit:

  • Stellen Sie sich mit dem Vorderfuß auf eine Stufe.
  • Drücken Sie Ihren Fuß nun nach oben.
  • Halten Sie diese Stellung etwa zwei Sekunden.
  • Dann senken Sie Ihren Fuß wieder bis fast zum Boden. Diese Position ebenfalls zwei Sekunden lang halten.  
  • Dann geht es wieder nach oben.
  • Wiederholen Sie diese Übung 15-mal. Machen Sie sechs Durchgänge pro Tag und Bein.
  • Am besten trainieren Sie jedes Bein einzeln. Wenn Ihnen das zu schmerzhaft ist, dann üben Sie mit beiden Beinen.
  • Nach etwa 12 Wochen sollten Ihre Beschwerden nachlassen.

 


von
Helmut Erb

Erfahren Sie hier mehr über Helmut Erb - unserem Sportexperten und Chefredakteur von Fit in 8 Minuten.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Gesund und fit mit Prof. Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben