Was Sie über moderne Lasertechnik bei Hautveränderungen wissen müssen

in Verbraucherschutz Vertraulich zum Thema Chirurgie
vom


von Dr. Dietmar Kowertz

Laser werden immer häufiger in Kosmetik und Medizin eingesetzt. Doch Vorsicht: Laser sind kein Allheilmittel. Das sollten Sie über diese Technik wissen:


Anwendungsbereich: Bei gefäßbedingten Veränderungen funktioneller Art wie Feuermalen oder Blutschwämmchen werden Laser eingesetzt, die auf die Blutfarbstoffe wirken.

So genannte ablative Laser können durch die Erwärmung von Gewebewasser gezielt Hautschichten abtragen. Sie werden vor allem bei gutartigen Wucherungen, Hautfehlbildungen, Pigmentveränderungen, Aknenarben, oberflächlichen Falten und Enthaarung eingesetzt. Vorteil: Das Laserverfahren ermöglicht eine schonende und punktgenaue Behandlung, die oft einen größeren chirurgischen Eingriff erspart. Außerdem wirkt der Laser blutstillend.

Risiken: Wie bei jedem Eingriff können Schmerzen und Infektionen nicht ausgeschlossen werden. Es kommt auch vor, dass gesundes Nachbargewebe durch den Laser verletzt wird. Zu den Risiken gehören auch Pigmentverschiebungen. Daher ist der Einsatz bei Menschen mit dunklem Hauttyp problematisch.

Das gleiche gilt bei unerklärlichen Hautveränderungen, wie z. B. Melanomen. Auch unfachmännisch angefertigte Tattoos können Probleme machen. Sie sind oft unterschiedlich tief in die Haut gebracht. Kosten: Bei medizinischer Notwendigkeit zahlen die Krankenkassen. Kosmetische Behandlungen müssen Sie meist selbst tragen.

Tipp: Lassen Sie eine Laserbehandlung nur von einem erfahrenen Arzt durchführen, der mehrmals pro Woche mit dieser Technik operiert! Sprechen Sie vor der Behandlung ausführlich mit Ihrem Arzt. Achten Sie darauf, ob er Ihnen Vor- und Nachteile genau erläutert. Ein seriöser Arzt führt auch immer eine Probe-Laserung durch.


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben