Was Ihnen jetzt gegen Schlaf-Apnoe hilft

in Verbraucherschutz Vertraulich zum Thema Schlafapnoe
vom


Bei einer Schlaf-Apnoe setzt im Schlaf und ohne, dass der Betroffene es merkt, die Atmung sekunden- bis mehrere Minuten lang aus. Kopfscherzen, Müdigkeit und eine Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff sind die bedenklichen Folgen. Bisher half am besten eine spezielle Maske, die nachts getragen werden muss, die vielen aber zu lästig ist, da sie damit nicht durchschlafen können.


Ein Medikament mit dem verschreibungspflichtigen Wirkstoff Acetazolamid (Handelsname in Deutschland: Glaupax bzw. Diamox) verhindert zwar nicht die Apnoe-Anfälle, verbessert aber den Sauerstoffgehalt des Blutes und kann so die Folgen der Apnoe lindern. Gut zu wissen: Wenn Sie Acetazolamid einnehmen, ist Ihre Kalzium-Ausscheidung erhöht. Sie sollten daher parallel häufiger zu Bananen, Aprikosen und Gemüse greifen.

 

 


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben