Visualisieren Sie Ihre Ziele

in Naturmedizin aktuell
vom


Nehmen wir einmal an, Sie haben ein Problem. Vielleicht möchten Sie gerne abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören, und es will Ihnen nicht gelingen. Auch dafür gibt es eine wirkungsvolle Methode aus dem Mentaltraining: Stellen Sie sich Ihr Problem einfach bildlich als gelöst vor. Das geht ganz einfach mit der Spiegeltechnik. Und so funktioniert's:


  • Setzen Sie sich mit geschlossenen Augen entspannt hin. Lassen Sie nun vor Ihren Augen einen Spiegel mit einem schwarzen Rahmen entstehen.
  • Sehen Sie in dem Spiegel das ungeliebte Bild Ihres Problems: z. B. Ihre Fettpölsterchen oder wie Sie am Morgen mit der Zigarette in der Hand  husten. Das wollen Sie nicht mehr haben? Dann zerschlagen Sie jetzt in Ihrer Vorstellung den Spiegel mit dem Bild, das Sie nie wieder sehen wollen.
  • Erschaffen Sie sich nun einen Spiegel mit einem weißen Rahmen, in dem Sie sich rank und schlank oder unbeschwert durchatmen und Bonbons lutschen sehen. 

Wiederholen Sie die Visualisierungs-Übung eine Woche lang täglich. Doch Achtung: Den schwarzen Spiegel dürfen Sie nur einmal visualisieren, schon ab der zweiten Übung arbeiten Sie ausschließlich mit dem Bild der angestrebten Endlösung. Sie werden überrascht sein, was sich nach dieser Woche alles getan hat!


von
Beate Rossbach

Erfahren Sie hier mehr zu Frau Beate Rossbach und profitieren Sie von dem Wissen der Heilpraktikerin mit unseren Gesundheitsdiensten "Natur und Gesundheit" und "Naturmedizin Aktuell".

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Natur & Gesundheit", "Heilen mit Homöopathie und Heilpflanzen"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
4 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Volker Specht

" unbeschwert durchatmen und Bonbons lutschen" im Zusammenhang mit Rauchen aufhören kann das Bonbon lutschen eine Suchtverlagerung werden. Auch das Verlangen nach Süssigkeiten kann Sucht sein. Durch den übermäßigen Verzehr von zuckerhaltigen Produkten wird die Tendenz zum Zunehmen nach dem Aufhören mit Rauchen noch verstärkt. Das Zunehmen nach dem Aufhören wird allein schon durch die Änderung des Stoffwechsel bewirkt. Volker Specht

Antworten
Kommentar von Inge Blesinger

Sehr geehrte Frau Rossbach, warum ein Bonbon lutschen? Besser wäre ein Apfel zu essen. Dann wäre diese tolle Möglichkeit der Visualisierung auch noch total gesund. Ich lese Ihre Artikel gerne. Mit freundlichen Grüßen Inge Blesinger

Antworten
Kommentar von annelore

Sie bringen es auf den Punkt. Bei Schmerzen hilft das Mentaltraining. Es ist den Versuch wert. Übrigens ein gutes Thema. MfrG. A.

Antworten