Versprochen: Beim nächsten Urlaub wird alles anders!

in FITcoach Wessinghage
vom


Freitag 19 Uhr, Computer aus, raus aus dem Büro, nach Hause gerast, Koffer geschnappt und nichts wie weg. Alltag aus, Erholung ein? Der Anspruch an einen perfekten Urlaub ist nichts weniger als eine vollkommene Entspannung. Doch so einfach ist die Sache nicht. Das werden Sie sicher auch schon häufig festgestellt haben. Selbst Erholung will schließlich gelernt sein. Wenn Sie zu denjenigen gehören, die bereits vor dem Urlaub so gestresst sind, dass sie sich kaum erholen können, sollten Sie mit einem Antistress-Programm versuchen, der Hektik die Spitze zu nehmen:


  • Machen Sie sich einen genauen Ablaufplan: Was muss noch vor dem Urlaub erledigt werden? Am besten machen Sie sich eine schriftliche Liste.
  • Hinterfragen Sie sich kritisch: Muss wirklich alles vorher erledigt werden? Müssen beispielsweise die Fenster vor dem Urlaub geputzt, die Steuererklärung fertig gemacht, die Wäsche gebügelt, der Rasen gemäht werden oder hat es nicht auch Zeit bis nach den Ferien? Welche dieser Arbeiten ist für Sie selbst wirklich wichtig, welche meinen Sie, eher "der Leute wegen" machen zu müssen?
  • Welche Arbeiten kann Ihnen jemand anderes abnehmen? Delegieren Sie klar und deutlich, sagen Sie auch dazu, was bis wann erledigt sein muss - sonst bekommen Sie nämlich deswegen wieder Stress.
  • Besprechen Sie mit Blumen-, Garten- und Hausbetreuern bereits einige Tage vor der Abfahrt alles Wichtige. Einige Extra-Haustürschlüssel, die nicht erst am Tag der Abreise übergeben werden müssen, können Ihren Zeitplan ziemlich entzerren. 
  • Lassen Sie zwischen Arbeit und Abfahrt eine kleine Pause, in der Sie sich schon etwas entspannen können.
  • Legen Sie Ihren ersten Urlaubstag beziehungsweise den Tag, an dem Sie abfahren oder -fliegen, nicht an das Ende einer langen und anstrengenden Woche. Dann sind Sie zwangsläufig kaputt.
  • Fahren Sie auf keinen Fall auf den letzten Drücker los. Schon ein hektischer Aufbruch kann Ihnen die Erholung zunichte machen.
  • Fahren Sie nicht an Tagen los, an denen ein oder mehrere Staus sicher sind.
  • Bewegen Sie sich unterwegs soviel wie möglich.
  • Passen Sie sich am Urlaubsort dem örtlichen Rhythmus an und überanstrengen Sie sich nicht.
  • Auch das Ende der Reise sollte nicht so hektisch sein. Planen Sie noch mindestens ein oder zwei Tage für zu Hause ein. 

 


von
Helmut Erb

Erfahren Sie hier mehr über Helmut Erb - unserem Sportexperten und Chefredakteur von Fit in 8 Minuten.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
1 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben