MenüMenü

Schon junge Menschen können an einer Prostata-Vergrößerung leiden

Prostata-Probleme treten im Allgemeinen erst bei älteren Männern auf. Immer wieder wird in Einzelfällen allerdings auch davon berichtet, dass Männer beispielsweise auch schon mit Mitte 40 an einer Prostata-Vergrößerung leiden.

Natürlich fragen sie sich jetzt bestimmt, wie das denn sein kann, da diese ja schließlich noch nicht das „typische“ Alter für eine solche Erkrankung erreicht haben.

Forscher bestätigen: Prostata-Vergrößerung auch früher möglich

Auch wenn in weiten Teilen der Bevölkerung die Ansicht vorherrscht, dass Prostata-Vergrößerungen erst im Alter auftreten, haben amerikanische Wissenschaftler des National Health Institute in Washington herausgefunden, dass schon junge Männer darunter leiden können.

Schuld daran ist der Stress, dem wir heute ausgesetzt sind. Stehen Sie unter Stress, wird ein Hormon namens Prolactin freigesetzt. Dieses kann sich negativ auf die Größe der Prostata auswirken.

Prostata-Vergrößerung: Das ist im Fall der Fälle zu tun

Zunächst einmal sollte ein von einer frühzeitig auftretenden Vergrößerung der Prostata betroffener Mann einen Arzt aufsuchen, um feststellen zu lassen, dass es sich auch wirklich um eine gutartige Vergrößerung handelt.

Für die Zukunft sollte er sich dann schließlich selbst Ruhe gönnen. Wichtig ist hierbei, dass er eine Entspannungs-Technik erlernt und auch am Wochenende einmal ausspannt. In jungen Jahren ist es übrigens noch möglich, dass die Vergrößerung zurückgeht.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten