MenüMenü

Vergrößerte Prostata

Drei- bis viermal pro Nacht gehen Sie zur Toilette. Sie schlafen nie richtig durch und auch Ihre Ehefrau leidet unter den nächtlichen Störungen. Sie wissen, dass die Beschwerden von Ihrervergrößerten Prostata herrühren. Aber was unternehmen Sie dagegen?

Männer haben häufig eine vergrößerte Prostata. Dieses Phänomen ist auch bekannt als Prostata-Adenom oder benigne Prostatahyperplasie (BPH). Die BPH betrifft 50 Prozent der Männer zwischen 60 und 70 Jahren und fast 80 Prozent der Über-80-Jährigen.

Möglichkeiten der Behandlung

Hilfe ist jedoch möglich. Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für die BPH. Mit Hilfe eines Fragenkatalogs stellt Ihr Arzt fest, wie schwerwiegend Ihre Symptome ausfallen. Folgende weitergehende Untersuchungen sind möglich:

  • Urintest zum Ausschluss einer Infektion
  • Bestimmung des Prostataspezifischen Antigens (PSA-Wert) im Blut
  • Austasten des Enddarms mit dem Finger, um einen Prostatakrebs auszuschließen; beim Austasten stellt der Arzt fest, ob die Prostata vergrößert ist

Wenn der Arzt Ihre Symptome als mäßig bis schwerwiegend einstuft, benötigen Sie unter Umständen weitere Tests. Dazu gehören eventuell eine Blasenspiegelung (Zystoskopie), mit deren Hilfe der Arzt die Harnröhre, Blase und Prostata inspiziert. Durch die Messung des Urinstrahls stellt er fest, ob Sie Ihre Blase vollständig entleeren können.

Selbsttest

Bitte markieren Sie hinter den sieben Fragen in der Tabelle die auf Sie zutreffende Punktzahl und addieren Sie am Ende die Punkte.

Alle Angaben zum Wasserlassen beziehen sich auf die letzten 4 Wochen.nieseltener als in 1 von 5 Fällenseltener als in der Hälfte der Fällein der Hälfte der Fällein mehr als der Hälfte der Fällefast immer
1. Hatten Sie das Gefühl, Ihre Blase nicht vollständig entleeren zu können?012345
2. Mussten Sie innerhalb von zwei Stunden zweimal Wasser lassen?012345
3. Mussten Sie mehrmals wieder neu beginnen (Harnstottern)?012345
4. Hatten Sie Probleme, das Wasserlassen zu verzögern?012345
5. Hatten Sie einen schwachen Urinstrahl?012345
6. Mussten Sie pressen, um zu beginnen?012345
7. Sind Sie nachts aufgestanden, um Wasser zu lassen?nie (0)1-mal (1)2-mal (2)3-mal (3)4-mal (4)5-mal (5)
Gesamtpunktzahl:

Auswertung

0 bis 7 Punkte: Bei Ihnen dürfte alles in Ordnung sein. Wenn Sie älter als 45 Jahre sind, sollten Sie jedoch trotzdem einmal im Jahr die Größe Ihrer Prostata überprüfen lassen (Krebsfrüherkennung).

8 bis 19 Punkte: Ihre Symptome sind schon deutlich ausgeprägt. Sie sollten bei der nächsten Gelegenheit mit Ihrem Arzt darüber sprechen. Eventuell reichen pflanzliche Medikamente zur Behandlung aus.

Über 19 Punkte: Ihre Beschwerden sind sehr stark ausgeprägt. Gehen Sie bitte umgehend zu einem Urologen, um die Ursachen abklären zu lassen und eine Behandlung einzuleiten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten