MenüMenü

Diabetes erhöht Ihr Risiko

Fast jeder zweite Mann über 65 leidet an einer gutartig vergrößerten Prostata (BPH = benigne Prostata-Hyperplasie). Die Folgen sind u. a. Harndrang oder Schmerzen beim Wasserlassen. Die Ursachen der Erkrankung sind unklar, aber eine Verschiebung im Testosteronhaushalt scheint daran beteiligt zu sein. Wie Wissenschaftler der Universität von Kalifornien in San Diego/USA im Mai 2006 im Journal of Clinical Endocrinologyschrieben, könnte jedoch eine Verbindung zu Stoffwechselerkrankungen bestehen.

Es wurden mehr als 400 Männer zwischen 50 und 65 Jahren untersucht. Bei 21 % war die Prostata bereits vergrößert. Das größte Risiko hatten Männer, die auch einen erhöhten Blutzuckerspiegel aufwiesen. Sie litten 3-mal häufiger an einer BPH als Männer mit einem normalen Stoffwechsel. Auch starkes Übergewicht erhöht das Risiko um mehr als das Dreifache.

Wenn Sie bereits an Diabetes oder Übergewicht leiden, sollten Sie beim nächsten Arztbesuch also auch unbedingt einmal Ihre Prostata mit untersuchen lassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie betroffen sind, ist deutlich höher als in der Normalbevölkerung.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten