MenüMenü

Grundlagenwissen zum Thema Prostataentzündung (Prostatitis)

 Eine schmerzhafte Entzündung der Prostata

Ein weiteres Problem mit der Prostata? Die meisten Männer sind sich der Gefahren einer Prostatavergrößerung im Alter bewusst. Aber irgendwann wird fast die Hälfte aller Männer mit einer wesentlich schmerzhafteren Prostataerkrankung konfrontiert: einer Entzündung der Prostata, auch Prostatitis genannt. Sie ist meist nicht lebensbedrohlich, kann aber schwierig zu diagnostizieren und zu behandeln sein.

Die Entzündung kann einen akuten und einen chronischen Verlauf nehmen

Die Prostatadrüse (Vorsteherdrüse) ist Teil des männlichen Fortpflanzungssystems. Sie sondert Flüssigkeiten ab, die den Transport der Spermien (Samenzellen) unterstützen. Die Drüse befindet sich unmittelbar unterhalb der Blase und umgibt die Harnröhre, den Ausführungsgang der Blase.

Bei einer Infektion wird die Prostata gereizt und kann sich infolgedessen entzünden und anschwellen.

Die Prostata kann unter anderem auch durch Rad fahren, Joggen und Tätigkeiten gereizt werden, bei denen die Prostata Vibrationen ausgesetzt ist. Auch die Anspannung der Beckenbodenmuskulatur als Reaktion auf Stress kann solch ein Reiz sein. Als Auslöser einer Entzündung konnte jedoch keiner dieser Reize nachgewiesen werden.

Die Prostatitis tritt meistens bei Männern im Alter von 30 bis 50 Jahren auf. Aber sie kann auch ältere Männer betreffen. Es gibt keine Hinweise, dass die Prostatitis das Risiko für Prostatakrebs vergrößert.

Es gibt 3 Formen von Prostatitis:

Akute bakterielle Prostatitis

Sie ist die seltenste und zugleich schwerste Form der Prostatitis. Oft treten die Symptome plötzlich auf. Dazu gehören Fieber, Schüttelfrost, ein Grippegefühl, Schmerzen im Kreuz und in der Genitalregion, Harndrang, häufiges Urinieren, Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen, verminderter Harnstrahl, Spuren von Blut im Urin und ein schmerzhafter Samenerguss.

Die akute bakterielle Prostatitis entsteht aus einer Infektion der Prostata. Sie wird im Allgemeinen durch Bakterien hervorgerufen, die sich normalerweise im Dickdarm befinden, jedoch in das Harnsystem eingewandert sind und sich in der Prostata niedergelassen haben. Wenn Sie eine akute Prostatitis bei sich vermuten, ist es wichtig, dass Sie sich sofort in medizinische Behandlung begeben. Denn dieser Typ von Prostatitis kann ernste Störungen zur Folge haben, unter anderem die Unfähigkeit, zu urinieren.

Chronische bakterielle Prostatitis

Auch bei dieser Verlaufsform handelt es sich um eine bakterielle Infektion. Dennoch ist die Ursache weniger klar. Sie kann von Bakterien im Harntrakt herrühren oder von einer Infektion über den Blutweg. Die Infektion kann nach medizinischen Eingriffen auftreten wie zum Beispiel nach dem Katheterisieren der Blase.

Die Symptome ähneln im Allgemeinen denen einer akuten bakteriellen Prostatitis, obwohl sie meistens schwächer sind und sich langsamer entwickeln. Eine chronische Prostatitis kann auch durch wiederkehrende Blaseninfektionen angezeigt werden.

Chronische nicht bakterielle Prostatitis

Sie ist die häufigste Form der Prostatitis und zugleich am schwierigsten zu diagnostizieren und zu behandeln. Das rührt teilweise daher, dass ihre Ursache unbekannt ist.

Obwohl die Symptome praktisch die gleichen wie bei der chronischen bakteriellen Prostatitis sind, sind keine Bakterien im Urin oder der Prostataflüssigkeit nachweisbar. Jedoch kann die Anwesenheit von weißen Blutzellen eine Entzündung anzeigen. Die Behandlung richtet sich meist mehr auf die Linderung von Symptomen aus als auf die Heilung der Erkrankung.

Prostataentzündung (Prostatitis) Helmut Erb Was nützen Ihrer Prostata pflanzliche Mittel?

Männer, die an einem gutartigen Prostatageschwür (BPS = benignes Prostatasyndrom) leiden, greifen gern auf Arzneistoffe aus Pflanzen zurück. Ein deutsch-österreichisches […]

Prostataentzündung (Prostatitis) Beate Rossbach Zink und Omega-3-Fettsäuren tun der Prostata gut

Dass eine Handvoll Kürbiskerne pro Tag die Behandlung einer gutartigen Prostatavergrößerung (BPH) wirkungsvoll unterstützen kann, hat sich inzwischen sicher herumgesprochen. […]

Prostataentzündung (Prostatitis) Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Prostatitis: Diese Behandlungsformen können Ihnen bei einer Entzündung der Prostata helfen

von unseren Experten des Mayo Clinic Gesundheits-Brief, der Ihnen verlässliche Informationen für Ihre Gesundheit liefert Prostatitis ist der allgemeine Begriff […]

Prostataentzündung (Prostatitis) FID Gesundheits-Experten Meine 7 Tipps gegen eine nichtinfektiöse Prostata-Entzündung

Eine akute bakterielle Prostata-Entzündung wird in der Regel vom Arzt mit Antibiotika oder natürlichen Antibiotika behandelt und geht dann rasch […]

Prostataentzündung (Prostatitis) Helmut Erb Wohltaten für eine gereizte Prostata

Die gutartige Wucherung der Prostata gilt als Leiden, das sich mit zunehmendem Alter einstellt. Warum die Drüse zu wuchern beginnt, […]

Gratis PDF

Die besten
7 Rezepte
mit Ingwer