Unerklärliche Schmerzen in den Beinen?

in FITcoach Wessinghage
vom


Das habe ich Ihnen von längerer Zeit bereits einmal berichtet: Schmerzen in den Beinen können unterschiedliche Ursachen haben! Von der Art der Schmerzen können Sie auf die Ursachen schließen:

Wenn sich Ihre Beinschmerzen beim Gehen bessern, liegt ein Venenleiden vor. Die Schmerzen, die durch den Rückstau von Blut und den dadurch entstehenden Überdruck verursacht werden, stellen sich meist nach längerem Stehen oder Sitzen ein. Sie fühlen sich mehr wie ein Spannungsgefühl an. Wenn Sie sich bewegen, lässt das unangenehme Gefühl nach. Stechende Schmerzen deuten auf eine Venenentzündung oder Thrombose hin. Dann sollten Sie umgehend den Arzt aufsuchen.


Wenn sich Ihre Beinschmerzen im Stehen bessern, sind Ihre Arterien erkrankt. Diese Schmerzen entwickeln sich beim Gehen und können so stark werden, dass Sie immer wieder stehenbleiben müssen. Dann lässt der Schmerz nach. In der Medizin heißt dieses Leiden arterielle Verschlusskrankheit (paVK). Im Volksmund wird es Schaufensterkrankheit genannt, weil die Betroffenen oft vorgeben, sich beim häufigen Stehenbleiben Schaufenster anzuschauen. Auch hier ist schnellstens ein Arztbesuch angesagt.

Wenn sich Ihre Beinschmerzen beim Sitzen bessern, haben Sie wahrscheinlich ein orthopädisches Leiden. Ist Ihr Kniegelenk beispielsweise durch Verschleiß verändert oder haben Sie ein entzündliches Gelenkleiden, klingen die Schmerzen meist ab, wenn Sie Ihren Bewegungsapparat entlasten - sich also hinsetzen oder hinlegen. Auch Bandscheibenschäden strahlen häufig in die Beine aus.

Wenn Ihre Beinbeschwerden vorwiegend nachts auftreten und mit Bewegungsdrang verbunden sind, leiden Sie unter "Restless legs". Diese ruhelosen Beine machen sich durch "Ameisenlaufen", Kribbeln und ziehende Schmerzen bemerkbar. Die Beschwerden stellen sich im Ruhezustand - meist nachts oder abends - ein und bessern sich ebenfalls durch Bewegung. Linderung tritt auch ein, wenn die Beine - insbesondere die Unterschenkel - heiß oder kalt gebadet werden.

 


von
Helmut Erb

Erfahren Sie hier mehr über Helmut Erb - unserem Sportexperten und Chefredakteur von Fit in 8 Minuten.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
3 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Doris Bingenheimer

Für all' diese 'Leiden' gibt es eine große Antwort: Magnesium, am besten ist noch Magnesiumchlorid. Kann alles im Internet nachgelesen werden. Viel Erfolg!

Antworten
Kommentar von C Buschmann

mir hilft 1 x abends eine Kapsel mit den Vitaminen 1, 2, 6 und 12. Ich kann wunderbar ruhig schlafen

Antworten