MenüMenü

TCM: Heiße Zitrone nichts gegen Erkältung

Aus der in den Fünf Wandlungsphasen festgelegten Zuordnung ergeben sich teilweise gesundheitliche Empfehlungen, die nicht unserem westlichen Verständnis entsprechen.

So ist zum Beispiel der Geschmack „sauer“ geknüpft an Leber und Galle. Nach chinesischen Vorstellungen haben sauer schmeckende Nahrungsmittel daher eine bewahrende Funktion hinsichtlich der Körpersäfte, sie leiten die Körperenergie nach innen. Bei Krankheiten sollten Sie daher besser auf saure Nahrungsmittel verzichten, da sie Krankheitsfaktoren eher im Inneren zurückhalten, statt zu ihrer Ausleitung beizutragen. TCM-Therapeuten raten deshalb bei Erkältungen nicht zu einer heißen Zitrone, sondern zu einem Ingwer-Tee.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten