MenüMenü

Frühstück für den Yang-Typus

Frühstück für den Yang-Typus

Faustregel: Schränken Sie den Genuss von Speck, Wurst und Rühreiern drastisch ein (nicht nur beim Frühstück). Probieren Sie stattdessen kühlende Speisen wie Käse und Joghurt, Müsli mit Milch sowie viel Früchte.

Versuchen Sie es einmal mit folgendem Frühstück:

Trinken Sie grünen Tee oder Getreidekaffee. Kochen Sie Hirse in leicht gesalzenem Wasser, bis die Körner aufspringen. Geben Sie etwas Apfel, Banane, Birne, Zitronensaft und Joghurt dazu.

Frühstück für den Yin-Typus

Bevorzugen Sie so oft wie möglich gekochte Speisen und verzichten Sie auf die Butterbrote zwischendurch.

Ihr Frühstück sollte so aussehen: Ihnen ist Kaffee in Maßen erlaubt, aber auch Schwarztee mit Ingwer und Kardamom. Kochen Sie das Inka-Getreide Quinoa, das im Reformhaus oder Naturkostladen erhältlich ist, in leicht salzigem Wasser, zusammen mit Ingwer oder Zimt. In den letzten Minuten geben Sie Rosinen, Datteln oder Kirschen ins Wasser.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten