MenüMenü

TCM: Akupressur gegen Kopfschmerzen

Bei akuten Kopfschmerzen gibt es eine Reihe klassischer Punkte am Kopf. Falls Sie aber an chronisch wiederkehrenden Kopfschmerzen leiden, sollten Sie zusätzlich einige bewährte Akupressurpunkte an Ihren Armen und Füssen massieren.

Prüfen Sie diese Arm- und Fußpunkte:

  • Vereinte Täler (Hegu): Pressen Sie Ihren Daumen flach seitlich an Ihren Zeigefinger. Der höchste Punkt des Muskelbauchs ist Hegu.
  • Gekrümmter Teich (Quchi): Winkeln Sie Ihren Arm vor dem Bauch an. Quchi liegt am Ende der Ellbogenfalte.
  • Innere Vorhalle (Neiting) zwischen dem zweiten und dritten Zeh
  • Pyramidenknochen (Jinggu) am Köpfchen des Mittelfußknochens der Kleinzehe
  • Äußeres Yin (Zhiyin) im äußeren Nagelwinkel der Kleinzehe

Zum Testen drücken Sie bitte mit festem Druck auf die Punkte. Massieren Sie anschließend nur die Punkte, die sich als schmerzhaft erwiesen haben.

Alle Arm- und Fußpunkte liegen auf den Energiebahnen der Entgiftungsorgane. Denn aus TCM-Sicht zeigen wiederkehrende Kopfschmerzen sehr häufig an, dass die Qi-Versorgung der Entgiftungsorgane und ihrer Meridiane gestört ist.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten