MenüMenü

Grundlagenwissen zum Thema Behandlungsverfahren der TCM

Die Traditionelle Chinesische Medizin erfreut sich auch im Westen einer zunehmenden Beliebtheit. In Deutschland setzte sich vor allem die Akupunktur durch: Sie gilt nach der Homöopathie als das am zweithäufigsten angewandte alternative Heilverfahren. Die Akupunktur stellt jedoch nur eine Säule der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) dar.

Zur TCM zählen folgende Verfahren:

  • chinesische Ernährungslehre
  • chinesische Kräuterheilkunde
  • Akupunktur und Moxibustion
  • Körper- und Atemübungen (Tai Chi und Qi Gong)
  • Massagetechniken (Tuina-Massage)
  • Astrologie und Weissagungen

Gesundheit entspricht einem Gleichgewicht der Energien

Wer die Traditionelle Chinesische Medizin verstehen will, muss sich vom westlichen Verständnis der Gesundheit verabschieden: Die TCM betrachtet den Menschen ganzheitlich. Das Verständnis von Krankheiten ist ein völlig anderes als im Westen. Der Mensch ist nach westlicher Vorstellung krank, weil ein bestimmtes Organ eine Störung aufweist. Im chinesischen System betrachtet man Krankheit dagegen allgemein als ein Ungleichgewicht von Energieströmen.

Aus diesem Grund legt man auf die Prävention (Vorbeugung von Krankheiten) viel mehr Wert als in der westlichen Medizin. Die Chinesen glauben, dass man durch eine harmonische Lebensweise dieses Gleichgewicht aufrechterhalten kann. Dazu gehören eine gesunde Ernährung regelmäßige Körper- und Atemübungen sowie psychische Ausgeglichenheit. In der westlichen Medizin besinnt man sich zunehmend darauf, Krankheiten bereits im Vorfeld zu verhindern. Früher bezahlten in China die Gemeindemitglieder den Arzt nur, solange man gesund war. Aus dem Grund rührt die große Bedeutung des präventiven Aspekts in der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Die taoistische Philosophie

Der gedankliche Hintergrund der Traditionellen Chinesischen Medizin beruht auf dem philosophischen System des Taoismus. Er stammt in der heutigen Form aus dem dritten Jahrhundert vor Christus und wird dem legendären Philosophen und Dichter Laotse zugeschrieben. Im Taoismus glaubt man an Tao (gesprochen: Dao). Dabei handelt es sich um ein universelles Naturprinzip. Es ist dadurch gekennzeichnet, dass nichts stillsteht, sondern alles sich im ständigen Wandel in bestimmten Zyklen befindet.

Diese Urkraft Tao erzeugt als Spannungsfeld die Kräfte Yin und Yang, die in einer Polarität zueinander stehen. In diesem Spannungsfeld entstehen alle Dinge und Lebensvorgänge. Das Yin-Yang-Prinzip spielt eine grundlegende Rolle im chinesischen Denken: Alle Gegensatzpaare in der Natur ordnet man dieser Yin-Yang-Polarität zu. Nur wenn diese beiden Gegensätze imharmonischen Gleichgewicht stehen und sich ergänzen, führt dies nach chinesischem Verständnis zur Harmonie der Ganzheit. Eine Krankheit bedeutet also eine Disharmonie von Yin und Yang. Im Wechselspiel dieser entgegengesetzten Yin- und Yang-Kräfte entsteht nach chinesischer Vorstellung die Lebensenergie, das Qi (gesprochen: Tschi).

Neue Ambulanz in Dresden

Eine gute Nachricht für Patienten in der Region Dresden: Die Internationale Universität und die Humaine Klinik in Dresden eröffneten 2006 eine gemeinsame Ambulanz für Traditionelle Chinesische Medizin. Das Angebot umfasst neben der Akupunktur und der Moxibustion die chinesische Ernährungsmedizin sowie Arzneimitteltherapie. Darüber hinaus können Sie Atem- und Bewegungsübungen des Qi Gong erlernen. Die Ambulanz wird von chinesischen Ärzten mit langjähriger Erfahrung in der TCM geleitet.

Weitere neue TCM-Ambulanzen an Uniklinken bzw. Städtischen Krankenhäusern finden Sie beispielsweise in Hamburg, Köln und Essen.

TCM: Behandlungsverfahren Redaktionsteam FID Gesundheitswissen TCM: Krankmachende Faktoren erkennen

Wer diagnostizieren will, muss wissen, wonach er suchen soll. Die TCM reduziert die krankmachenden Faktoren auf innere, äußere und neutrale Faktoren.

TCM: Behandlungsverfahren Robert Lennartz Meridian-Stretching: So lösen Sie Energieblockaden

Das Meridian-Stretching kann Ihnen helfen, Energieblockaden zu beseitigen oder ihnen vorzubeugen. Lesen Sie hier mehr über Meridian-Stretching.

TCM: Behandlungsverfahren Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Stoppen Sie inneren Wassermangel wie die alten Chinesen

Jetzt im Sommer werden Sie immer wieder und von allen Seiten dazu aufgefordert, genügend zu trinken, um Ihre Flüssigkeitsspeicher aufzufüllen. […]

TCM: Behandlungsverfahren Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Was Ihr Puls über Ihre Gesundheit verrät

Auch wir können heute noch viel von der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) lernen – z. B. was der Puls über die Gesundheit aussagt.

TCM: Behandlungsverfahren Redaktionsteam FID Gesundheitswissen TCM: Akupressur gegen Kopfschmerzen

Bei akuten Kopfschmerzen gibt es eine Reihe klassischer Punkte am Kopf. Falls Sie aber an chronisch wiederkehrenden Kopfschmerzen leiden, sollten […]