MenüMenü

Grundlagenwissen zum Thema Wassergymnastik

Für Menschen mit Wirbelsäulen- oder Gelenkproblemen empfiehlt sich die Wassergymnastik. Das Wasser hilft Ihnen, Sport als leicht zu empfinden. Suchen Sie sich eine Wassertiefe bis zum Hals, ist der Auftrieb im Wasser so stark, dass Ihre Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen ein Zehntel Ihres tatsächlichen Körpergewichtes tragen. So erklärt sich der erste Vorteil der Übungen: Sie entlasten Ihre Gelenke, stärken aber gleichzeitig alle wichtigen Muskeln, um Rumpf und Wirbelsäule stabil zu halten.

Die benötigten Hilfsmittel für die Übungen können Sie sich beim Schwimmmeister ausleihen, in den meisten Bädern erfolgt dies kostenlos. Sie können Sie zudem im Sportgeschäft kaufen. Poolnudeln kosten bis zu 5 Euro, Paddles zwischen 10 und 15 Euro pro Paar und die Gummibälle erhalten Sie ebenfalls für 5 Euro.

Wassergymnastik: Ihr ganzer Körper profitiert!

Ein weiterer Vorteil des Wassersports oder Aqua-Trainings ist, dass Sie ein ganzheitliches Training absolvieren. Sie stärken nicht nur Ihren gesamten Bewegungsapparat, sondern trainieren darüber hinaus Ihr Herz-Kreislauf-System.

Des Weiteren schweben Sie durch den Wasserauftrieb. Das schult Ihren Gleichgewichtssinn und regt Ihre Konzentration an. Wassergymnastik bringt einen fünfmal so starken Trainingseffekt mit sich wie vergleichbare Übungen an Land.

Darauf sollten Sie achten

Auch wenn Sie die Anstrengung bei der Wassergymnastik nicht als belastend empfinden, handelt es sich dennoch um Sport. Aus diesem Grund müssen Sie sich vor den Übungen aufwärmen. Das funktioniert am besten mit sanften Laufbewegungen im Wasser. Joggen Sie zwei Minuten im Wasser. Auf diese Weise bereiten Sie Ihre Muskeln ausreichend auf die folgenden Übungen vor.

Sie merken im Wasser nicht, wenn Sie schwitzen. Auch beim Wassersport ist es wichtig, den Flüssigkeitshaushalt Ihres Körpers im Lot zu halten. Wenn Sie Durst verspüren, ist es bereits zu spät. Nehmen Sie sich eine Flasche Sprudel oder Apfelschorle mit und trinken Sie vor, während und nach dem Training. Leider ist das Trinken während des Trainings in städtischen Bädern in der Regel verboten. Schauen Sie, ob Sie ein vereinseigenes Bad in der Nähe haben. Diese erlauben es fast immer, wenn Sie eine Plastik- und keine Glasflasche an den Rand stellen.

So trainieren Sie von Anfang an richtig im Wasser

  • Wiederholen Sie jede Übung 20- bis 30-mal. Danach machen Sie eine Minute Pause, dann folgt ein erneuter Durchgang der gleichen Übung. Im Anschluss folgt eine weitere Pause und Sie starten mit der nächsten Übung. Sie können beim Aqua-Training auch alle Übungen einmal nacheinander durchmachen. Wenn Sie alle absolvierten, fangen Sie von vorne an und erledigen den zweiten Durchgang.
  • Entscheidend ist die Wassertiefe. Die richtige Tiefe hängt von Ihrer Größe ab. Das Wasser sollte Ihnen im aufrechten Stand bis zur Taille reichen. Das entspricht in der Regel einer Wassertiefe zwischen 1,30 und 1,50 Meter.
  • Pro Woche sollten Sie dreimal trainieren. Zwischen jedem Wassersport-Tag sollte ein Pausentag liegen. So wirken die Übungen effektiv.
Wassergymnastik Dr. med. Michael Spitzbart Arthrose: Mit Wassergymnastik stärken Sie Ihre Gelenke

Wenn Sie Probleme mit den Gelenken oder Ihrer Wirbelsäule haben, empfielt sich Wassergymnastik, so trainieren Sie sanft und dennoch wirkungsvoll.

Wassergymnastik Dr. med. Michael Spitzbart Wassergymnastik: Übungen für Ihre Gelenke

Machen Sie sich mit Wassergymnastik-Übungen fit – gerade auch wenn Sie Probleme mit Gelenken oder der Wirbelsäule haben.

Wassergymnastik Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage Welche Arten der Aqua-Fitness gibt es und wie unterscheiden sie sich?

Betroffene mit Rheuma, Arthrose und nach Verletzungen haben sicher als erstes Ziel, wieder beweglicher zu werden. Das erreichen Sie am […]

Wassergymnastik Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Aqua-Jogging: Fit-Macher und Fett-Killer

Es ist der unterschätzte Fit-Macher, dem zu Unrecht ein „Das-ist-ein-Sport-für-alte-Menschen“-Image anhaftet. Aqua-Jogging ist eine sanfte Möglichkeit für Couch Potatoes und […]

Wassergymnastik Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Wassergymnastik: 8 Übungen

Wassergymnastik ist vor allem im höheren Alter eine effektive Möglichkeit fit zu bleiben. Lernen Sie hier nützliche Übungen für Ihre Muskeln kennen.