MenüMenü

Wandern

So einfach ist der Einstieg in diesen Gesundheitssport

Wenn Sie laufen können, können Sie auch wandern. Vergessen Sie alle Ausreden. Denn egal ob Sie schnell oder langsam unterwegs sind: Sie profitieren immer von der Bewegung. Es kommt noch nicht einmal darauf an, wo Sie wandern. Selbst in der Großstadt finden Sie ruhige Wege und Touren, die zum Wandern einladen. Ich zeige Ihnen, warum diese Bewegungsform Ihrem Körper so gut tut und worauf es bei der Planung einer Wanderung ankommt. So finden auch Sie ganz einfach den Einstieg in diesen Gesundheitssport.

Wenn Sie in der freien Natur unterwegs sind, werden Sie schnell den ersten Vorteil des Wanderns erleben: die Stille. Am Anfang wird Sie das vielleicht noch irritieren. Aber mit der Zeit werden Sie es genießen, dem Lärm Ihrer Umwelt zu entfliehen.

Ihr ganzer Körper profitiert von einer Wandertour

Wenn Sie wandern werden Sie merken, wie es auch in Ihnen selbst ruhiger wird. Sie sagen sich los von belastenden Gedanken, bekommen den Kopf frei für neue Eindrücke und es ist Platz für die Lösung Ihrer Probleme.

Wandern ist kein gemächliches Schlendern durch die Natur. Es soll Sie durchaus etwas anstrengen, damit Ihr ganzer Körper auf Trab kommt. Gerade der Wechsel zwischen dem Auf und Ab bei einer Wanderung durchs Gelände hält besonders viele Gesundheitsvorteile für Ihren Körper bereit:

  • Sie trainieren intensiv Ihr Herz-Kreislauf-System.
  • Ihre Cholesterinwerte verbessern sich. Das schädliche LDL-Cholesterin wird abgebaut, gutes HDL dagegen aufgebaut.
  • Die Zuckerverbrennung in Ihren Zellen steigt. Der Zucker muss ersetzt werden – das geschieht durch Fett. So bauen sie gleichzeitig Fett ab und Muskeln auf. Ihr Hüftgold schmilzt, das Risiko für Altersdiabetes wird verringert.
  • Durch regelmäßiges Wandern nimmt der Sauerstoffgehalt Ihres Blutes zu. Mit jedem Schlag Ihres Herzens transportieren Sie mehr Sauerstoff durch den Körper und in Ihr Gehirn. So steigern Sie Ihre geistige Leistungsfähigkeit.
  • Die Durchblutung Ihrer Lunge verbessert sich. Ihre Atemfähigkeit steigt.
  • Durch den verbesserten Blutfluss können Sie zu hohen Blutdruck senken.
  • Wandern wirkt sich positiv auf Stoffwechselstörungen aus. Ihre Organe werden durch die Bewegung aktiviert. Durch das Schwitzen geben Sie Schadstoffe nach außen ab.
Wandern Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Bergwandern: Achtung Höhenkrankheit!

Zu vielen touristischen Zielen gelangen Urlauber heute bequem mit Fahrzeugen, Liften oder über hoch gelegene Zielflughäfen. Gefahr: Die Höhenkrankheit.

Wandern Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Warum Wandern Sie fitter hält als Radfahren

Neben den positiven Effekten auf Ihren Körper ist Wandern ideal, um psychischen Stress abzubauen. Erfahren Sie hier, was Sie dafür beachten sollten.

Wandern Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Wandern: Die richtige Ausrüstung

Einige kleine Vorbereitungen gehören zu einer Wandertour dazu. Besonders wichtig, wenn Sie zum ersten Mal wandern: die richtigen Schuhe. Kurze […]

Wandern Helmut Erb So werden Sie Ihre Blasen am Fuß wieder los

Schmerzhafte Blasen, Nagel- und Fußpilz sind typisch für Sportlerfüße. Blasen entstehen als Reaktion auf Reibung. Der Körper schützt auf diese […]

Wandern Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Guten Appetit: Lassen Sie es sich unterwegs schmecken

Guten Appetit: Lassen Sie es sich unterwegs schmecken Zu jeder Wanderung gehören auch ausreichend lange Pausen. Alle zwei Stunden sollten […]