MenüMenü

Allgemeines über Tanzen

Spätestens seit den letzten Tanzshows im Fernsehen haben sowohl klassische als auch moderne Tänze Hochkonjunktur. Es ist wieder „in“, sich formvollendet zur Musik zu bewegen. Aber nicht nur aus Spaß an der Bewegung sollten Sie anfangen zu tanzen. Entdecken Sie das Tanzen als eine Sportart für sich, mit der Sie Ihrem Körper auf Dauer etwas Gutes tun.

In der Musiktherapie ist schon lange bekannt, dass Tanzen Menschen dabei helfen kann, sich auszudrücken. Durch die Bewegung zur Musik lösen sich Spannungen von Körper und Seele, die körperliche Leistung steigert sich. Sogar Schmerzen lindern Sie tanzend.

Tanzen als Vorbeugung vor Demenzerkrankungen

Gleichzeitig ist das Tanzen ein Mittel, um Lebensfreude auszudrücken. Wenn Sie mit einem Partner zusammen über das Parkett gleiten, erfahren Sie diese Freude intensiv. Studien zeigten, dass Tanzen eine der besten Maßnahmen ist, um Alzheimer vorzubeugen. Ein Tanz besteht aus vielen Schritten, aus Figuren und wippenden Hüften, eventuell aus Klatschen und Partnerwechseln. All diese Kombinationen müssen Sie lernen. Das hält Ihren Kopf fit.

An diesem Lernprozess sind übrigens beide Gehirnhälften beteiligt, die rechte und die linke. Sie brauchen sowohl Logik als auch Kreativität, um Schrittfolgen sicher aufs Parkett zu bringen. Auch Ihr Gleichgewicht, Ihr Orientierungssinn und Ihre Improvisationsfähigkeit werden geschult. All das trainieren Sie scheinbar nebenbei und dennoch hat dies eine große Auswirkung auf Ihr Leben. Sie gewöhnen sich eine bessere Haltung an und bleiben sicher in Ihren Bewegungen.

Tanzen Sie los: Lieber heute als morgen!

Die meisten Tanzschulen bieten am Wochenende nachmittags oder abends Tanztreffs an, wo Sie ohne einen Kurs besuchen zu müssen tanzen können. Sie brauchen lediglich ein Paar Tanzschuhe. Achten Sie darauf, dass Sie die Schuhe etwas größer kaufen. Sie brauchen Platz, da Ihre Füße beim Tanzen etwas anschwellen. Auch darf die Sohle nicht zu glatt sein. Wählen Sie normale Straßenschuhe mit einer Ledersohle. Diese ist rutschig genug, aber nicht zu glatt. Spezielle Schuhe, zum Beispiel für Standard- oder Lateintänze, brauchen Sie nur dann, wenn Sie Tanzen zu Ihrem intensiven Hobby machen.

Tanzen Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage Schon 1 Stunde Tanzen pro Woche hält auch ihr Gehirn fit

Tanzen ist nicht nur Ausdauertraining, es wirkt sich auch positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und kann den Blutdruck senken. Es […]

Tanzen Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Tanzen hält Körper und Geist fit

Tanzen hält fit, das wiesen Forscher der Ruhr-Universität Bochum (RUB) vor einiger Zeit nach. Jetzt testeten sie ein speziell für […]

Tanzen Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Tanzen: So gesund ist Tanzsport

Tanzen ist echter Sport, bei dem Sie richtig ins Schwitzen kommen. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken, wenn Sie regelmäßig tanzen. Hier mehr dazu:

Gratis PDF

Die besten
7 Rezepte
mit Ingwer