MenüMenü

Mit eingewachsenen Fußnägeln gleich zum Sportarzt

eingewachsene Fußnägel können Ihnen so heftige Schmerzen bereiten, dass Sie kaum noch einen Fuß vor die Tür setzen. Der Schmerz geht von heftig pochend bis ziehend. Viele Betroffene versuchen, die Schmerzgrenze zu überwinden und mit Bordmitteln am Fuß herum zu doktern, um den Zehennagel aus seiner engen Umklammerung zu lösen. Häufige Folge: Es gesellt sich noch eine verstärkte Entzündung hinzu. Dann hilft meist nur noch eine Operation, bei der Ihr Nagel verschmälert wird.

Fast immer ist der Nagel des großen Zehs betroffen. Er wächst dann seitlich der Nagelfalz ein und verletzt dabei die Haut. Diese schwillt an, rötet und entzündet sich. Es bildet sich „wildes“ Fleisch, also neues Gewebe. Durch die Verletzung können Bakterien in die Wunde eintreten und die Infektion nimmt unter Umständen gefährliche Ausmaße an. Eine Blutvergiftung droht. Die Entzündung wird so schmerzhaft, dass Gehen unmöglich wird.

Eine zu starke Belastung beim Sport ist eine der häufigsten Ursachen für eingewachsene Fußnägel. Oft werden aber auch die Nägel seitlich zu tief abgeschnitten. Die Form des Nagelbettes, die Krümmung der Zehennägel und Übergewicht spielen ebenfalls eine Rolle. Und ich komme nicht darum herum, es einmal mehr zu erwähnen: Zu enge und zu hohe Damenschuhe üben einen immensen Druck auf die Zehennägel aus – insbesondere auf den Nagel des großen Zehs.

Ein eingewachsener Zehennagel braucht Hilfe, denn er heilt nicht von allein wieder aus. Deswegen sollten Sie mit einem solchen Problem einen Sportmediziner oder Ihren Hautarzt aufsuchen. Die Wunde muss gesäubert und antiseptisch behandelt werden. In den meisten Fällen wird Ihnen der Doktor dann zu einer Nagelspange raten. Sie übt Druck auf die Mitte Ihres Nagels aus und hebt dadurch die Nagelkanten etwas an. Die Betroffenen fühlen sich relativ schnell entlastet und schmerzfrei. Das Verfahren kostet etwa 130 Euro, die Sie selbst zahlen müssen.

Lesen Sie im nächsten Beitrag, wie Sie eingewachsene Fußnägel richtig behandeln.

Machen Sie es besser!

Ihr

Helmut Erb

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Sport und Fitness erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • Elisabeth Wick schrieb am 07.02.2011, 08:17 Uhr

    Sehr geehrter Herr Erb, ich hatte dieses Problem mit dem eingewachsenen Zehennagel, total entzündet , es war so schmerzhaft wie Sie es beschrieben haben. Ich lebe in Amerika und muss gestehen, ich vermeide jeden Arztbesuch wie ich nur kann, - eingefleischte Hildegard con Bingen Liebhaberin. So probierte ich eine Kompresse mit echtem reinen Aloewasser. Nach zwei Tagen spürte ich keinen Schmerz mehr und ich kann wieder wunderbar laufen. Herzliche Grüsse aus Virginia Elisabeth Wick

  • Ada Di Domenico schrieb am 07.02.2011, 10:00 Uhr

    Werter Herr Erb,danke fuer Ihre Aufklaerung,werde heute Abend eine Uebersetzung machen und sie meiner 87 jaehrigen Freundin in Deutschland senden. Leider hat sie nie etwas von Internet wissen wollen obwohl ich jeden Monat 4 Briefe von ihr bekomme denn sie hat das Problem mit den Naegeln,wer weiss ob sie von dem Aloewasser auch Besserungen hat, Vielen Dank und ich wuensche einenschoenen Tag.

    • Eva Maria Gnoth antwortete am 09.02.2011, 20:03 Uhr

      Meinen eingewachsenen Nagel hat meine regelmäßig von mir konsultierte Fußpflegerin hervorragend behandelt!! Ich habe nie wieder Probleme bekommen!