MenüMenü

Atmen Sie weiter – auch bei Anstrengung

Es gibt eine gute Atemtechnik, die Ihnen am Anfang unter Umständen fremd erscheint. Wenn Sie sich darauf konzentrieren, atmen Sie nach wenigen Trainingseinheiten automatisch richtig.

Wenn Sie Ihre Gewichte heben und auf diese Weise den Muskel beanspruchen, atmen Sie aus. Erst mit dem Absenken des Gewichts und dem Nachlassen der Muskelspannung atmen Sie ein. Senken Sie die Gewichte langsam und gleichmäßig ab und atmen Sie genauso langsam und gleichmäßig ein.

Atmen Sie weiter – auch bei Anstrengung

Achten Sie darauf, dass Sie vollständig aus- und einatmen. Während Sie die Gewichte mit Anstrengung halten, atmen Sie weiter. Halten Sie auf keinen Fall die Luft an! Andernfalls fühlt sich Ihr Brustkorb an, als würde er platzen. Darüber hinaus bekommen Sie möglicherweise Kopfschmerzen.

Falsche Atmung kann eine Mangelversorgung mit Sauerstoff bedeuten und Ihren Blutdruck hochtreiben. Achten Sie aus diesem Grund darauf, dass Sie ruhig und gleichmäßig ein- und ausatmen. So schonen Sie Ihr Herz und Ihre Gefäße!

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten