MenüMenü

Muskeltrainer sind oft gefährlich

Ein Freund meines Mannes, der sehr unter seinem großen „Waschbärbauch“ leidet, hat neulich etwas ganz Neues ausprobiert: Er bestellte sich von einem Einkaufs-Fernsehsender einen elektrischen Bauch-weg-Gürtel. Ich fand das Gerät schon etwas merkwürdig, abgesehen davon war ich skeptisch, was die Wirkungsweise anging. Aber Thorsten war nicht zu bremsen: wo er ging und stand, trug er seinen neuen Gurt, der mit sanften Elektrostößen die Bauchmuskeln trainieren und so den Bauchumfang reduzieren soll.

Nach zwei Wochen kam natürlich meine neugierige Nachfrage nach der Wirksamkeit dieses Geräts. Was soll ich Ihnen sagen: Thorsten hatte den Versuch nach einer Woche abgebrochen. Nicht nur, dass der Gürtel unangenehme Geräusche machte und sich am Bauchumfang nichts getan hatte. Vielmehr hatte Thorsten während der Tragezeit Schmerzen am Hoden, die auch nach dem Ablegen des Geräts noch bis zu zwei Stunden anhielten. Seitdem er den Gürtel nicht mehr benutzte, traten auch die Schmerzen nicht mehr auf.

Der fehlende Trainingseffekt ist sicherlich nichts ungewöhnliches, denn in Tests hat sich schon vor einiger Zeit herausgestellt, dass die elektrischen Geräte nur dann etwas bringen können, wenn nebenbei auch ein herkömmliches Sporttraining betrieben wird. Es mehren sich auch die Berichte von Schmerzen bei der Benutzung – nicht nur am Hoden, sondern auch an anderen Körperstellen.

Gerade noch hindern konnte ich Thorsten dann am nächsten Kauf. Da die Elektrik nichts brachte, wollte er sich kurzerhand einen mechanischen „Bauch-weg-Roller“ kaufen. Dabei handelt es sich um Geräte, bei denen an einem Rad zwei Griffe sitzen. Sie gehen dann auf die Knie, halten die Griffe fest und schieben das Gerät vor und zurück. Die Bewegung sieht ein kleines bisschen nach Liegestützen aus.

Hier kann ich wirklich nur raten: Finger weg! Denn die Räder haben meistens ein zu schwabbeliges Radlager und kaum Widerstand. Sie können nicht rechtzeitig bremsen, überdehnen teilweise Ihre Muskeln und können sich zudem böse Rückenverletzungen zuziehen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten