MenüMenü

Kopf und Hals bestimmen die Spannung Ihres ganzen Körpers

Ein verspannter Muskel beeinträchtigt die übrigen Muskeln. So spannen die meisten Menschen die großen Muskeln, die den Hinterkopf mit dem Rücken verbinden, wie z. B. den Trapezmuskel, zu sehr an. Damit biegen sie Kopf und Hals nach hinten bzw. ziehen oft auch die Schultern hoch. Dieser ständige Kraftaufwand verbraucht nicht nur unnötig viel Energie, sondern führt zu Spannungen und Muskelverkürzungen im gesamten Körper.

Atembeklemmungen, Kreuzschmerzen oder auch Knieschmerzen werden nicht selten durch eine Fehlhaltung der Halsmuskeln verursacht. Die typischen Verspannungen entstehen sogar schon beim Denken an bestimmte Tätigkeiten, wie der Erfinder der Alexander-Technik herausfand. Also müssen Sie auch etwas im Denkprozess ändern, folgerte er.

In Deutschland wird die Alexander-Technik seit 1980 professionell von Ärzten, Zahnärzten, Heilpraktikern und in Kliniken eingesetzt. Als Patient erhalten Sie traditionell Einzelunterricht. Eine Übungsstunde dauert 30 bis 45 Minuten, sie kostet zwischen 30 und 50 €. Bei bereits sehr lange bestehenden Beschwerden sind manchmal bis zu 30 Einzelsitzungen notwendig, bis Sie das Alexander-Prinzip im täglichen Leben umsetzen können. In begründeten Fällen übernehmen die Krankenkassen die Behandlung oder einen Teil davon. Fragen Sie auf alle Fälle vorher bei der Kasse nach.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Sport und Fitness erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!