MenüMenü

Erstmal entspannen: Übung gegen ein schmerzendes Hohlkreuz

  • Sie liegen entspannt auf dem Boden.
  • Winkeln Sie Ihre Beine an. Kreuzen Sie Ihre Unterschenkel.
  • Legen Sie Ihre Hände in die Kniekehlen und ziehen Sie diese sanft zum Bauch hin.
  • Halten Sie diese Position einige Sekunden lang, dann entspannen Sie sich wieder. Schön locker lassen.
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihren Rücken. Beobachten Sie, wie sich beim Anziehen der Beine Ihr ganzer Rücken auf den Boden drückt.
  • Schaukeln Sie jetzt Ihre Knie und Ihr Becken sanft nach links und nach rechts.
  • Nun ziehen Sie mit den Knien langsam kleine Kreise – einmal rechts herum, einmal links herum.
  • Spüren Sie noch einmal in Ihren Rücken hinein, wie sich die Druckpunkte verlagern.
  • Wiederholen Sie diese Übung bis sich Ihr Rücken schön wohlig und warm anfühlt.
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Sport und Fitness erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • Chawa Lavi schrieb am 28.07.2010, 15:58 Uhr

    Diese Übung kann ich aus eigener Jahrelanger Erfahrung nur wärmstens weiterempfehlen. Egal von was die Rückenschmerzen herrühren, ob vom schweren Heben, dem leidigen Hohlkreuz, von der Gartenarbeit ect. Diese Entspannungsübung wirkt Wunder und man fühlt sich hinterher richtig gut und leicht ohne die leidigen Schmerzen. Ich bin eher ein Rum-Lauf-Typ und mache daher diese Übung nach längerem Sitzen im Büro, einfach herrlich und danach geht´s ab an Haus- und Gartenarbeit. Wünsche allen einen entspannten Rücken..........