MenüMenü

Drei Übungen mit dem Theraband für Beine, Po und Bauch

Übung für Ihre seitlichen Bauchmuskeln:

  • Befestigen Sie Ihr Theraband zusammengeknotet an einer Seite – etwa an einer Türklinke oder einem Tisch.
  • Legen Sie sich mit aufgestellten Füßen auf den Rücken und greifen Sie das Band hinter Ihrem Kopf mit beiden Händen.
  • Ziehen Sie das Band bis etwa auf Schulterhöhe.
  • Ziehen Sie nun das Band unter Spannung zum linken Oberschenkel, dabei heben sich Ihr Kopf und Ihre linke Schulter leicht.
  • Führen Sie Ihre Arme und den Oberkörper wieder in die Ausgangsposition zurück.
  • Wiederholen Sie diese Bewegungsabfolge nun mit Ihrer anderen Körperseite.
  • Trainieren Sie diese Übung je 6-mal pro Seite.

Übung für Ihren Po und Ihre Beine:

  • Stellen Sie sich mittig auf Ihr Theraband und öffnen Sie Ihre Beine schulterbreit. Die beiden Enden des Therabandes befinden sich jeweils in einer Hand.
  • Gehen Sie nun tief in die Hocke und ziehen Sie gleichzeitig das Gummi mit angewinkelten Armen bis hin zu Ihren Schultern, so dass eine Spannung entsteht.
  • Strecken und beugen Sie nun Ihre Beine mehrmals hintereinander.
  • Wichtig: Ihr Rücken muss bei dieser Übung immer gerade gehalten werden und Ihre Knie sollten Sie nicht ganz durchstrecken.
  • Wiederholen Sie diese Übung mindestens 6-mal.

Übung für Ihre Beinmuskulatur:

  • Halten Sie Ihr Theraband nun mit beiden Händen fest und stellen Sie sich mit einem Bein auf ein Ende des Bandes.
  • Winkeln Sie Ihr anderes Bein an und legen Sie das Knie in eine Schlaufe, die Sie mit dem Theraband bilden.
  • Ziehen Sie gleichzeitig die Arme nach oben und drücken Sie Ihr angewinkeltes Bein nach unten, so dass sich das Band spannt.
  • Wiederholen Sie diese Übung 6-mal.
  • Nun wechseln Sie das Bein.
  • Und wiederholen Sie auch mit dieser Seite die Übung 6-mal.
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Sport und Fitness erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • ginge schrieb am 22.09.2012, 21:24 Uhr

    Unverständliche Anweisung für mich nicht nachvollziehbar.

  • Monika Förtsch schrieb am 20.11.2012, 09:07 Uhr

    Lieber Herr Erb! Danke für immer wieder interessante und hilfreiche Artikel die ich immer wieder gerne lese. Habe mir ernsthaft den Rücken verletzt, und mache nun die Uebungen. Zur zeit haben wir hier eine dolle Hitzewelle in Namibia, hoffentlich ändert es sich bald. Liebe Grüße, von Monika Förtsch