So wird Ihre Haut fit für den Frühling

in Verbraucherschutz Vertraulich
vom


Erfahren Sie gleich, wie und womit Sie Ihrer Haut Gutes tun können.

 

Außerdem: Wie Sie schon bei der Planung Urlaubsgeld sparen und mit welchem Urteil Sie bei einem sittenwidrigen Vertrag Ihr Geld zurück verlangen können.


 

Viel Spaß beim Lesen!

Dr. Dietmar Kowertz

 

So wird Ihre Haut fit für den Frühling

Nur noch zwei Wochen sind es bis zum kalendarischen Frühlingsanfang. Die Tage werden deutlich länger, die Sonne lässt sich öfter wieder blicken, die Lebensgeister erwachen. Höchste Zeit, Ihre Haut fit für den Frühling zu machen:

1. Gönnen Sie Ihrer Haut eine Ganzkörper-Bürstenmassage. Sie tragen damit die alten Hautschuppen ab und machen Platz für neue. Bürsten Sie dabei von außen zum Herzen hin. Angenehmer Nebeneffekt: Wenn Sie sich morgens vor dem Duschen abbürsten, kommt Ihr Kreislauf schneller in Schwung, denn die Durchblutung wird angeregt.

2. Peeling

Machen Sie wöchentlich ein Ganzkörper-Peeling, das lässt Ihre Haut jung und frisch aussehen und regt die Zellneubildung an. Hinweis: Nicht bei trockener Haut oder Ekzemen anwenden.

3. Reinigung der Haut von innen

Zum Beispiel durch einen Kräutertee mit Wirkstoffen, die die Leber- und Nierentätigkeit anregen. Speziell hierfür eignen sich Tees aus Löwenzahnwurzel, Mariendistelkraut, Brennnesselblättern oder Birkenblättern. Machen Sie eine Kur, indem Sie über vier Wochen täglich drei Tassen davon trinken. Bewegung an der frischen Luft unterstützt die Wirkung des Tees.

4. Wenn Sie auf die ersten Frühlingspollen allergisch reagieren

Verbannen Sie tierisches Eiweiß für einige Zeit von Ihrem Speiseplan. Ernähren Sie sich von viel Obst und Gemüse, meiden Sie Genussgifte wie Kaffee, Alkohol, Nikotin, aber auch Zucker.

5. Wenn Sie unter Akne leiden

achten Sie auf ausreichende Versorgung mit Selen (Fisch und Fleisch), Zink (Vollkornprodukte, Sonnenblumenkerne), Vitamin A (in grünem Gemüse, Karotten, Paprika), B6 (Vollkornprodukte, Bananen, Nüssen) und B12 (Fisch, Eier, Bierhefe).

 


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Paul

Ich jogge dreimal in der Woche und nehme Vitamin E und Magnesium und das seit Jahrzehnte und ich werde 10 Jahre jünger geschätzt.

Antworten