So umgehen Sie Laktose

in Täglich Gesund zum Thema Laktoseintoleranz
vom


Immer mehr Menschen leiden unter einer Milchzuckerunverträglichkeit. Die Betroffenen merken schnell, welchen Nachteil unsere heutige, zum Großteil verarbeitete Nahrung, mit sich bringt. Die Laktose, die die Milchzuckerunverträglichkeit auslöst, ist in vielen Speisen enthalten. Längst ist sie nicht mehr nur in Milchprodukten zu finden, sondern auch in anderen Speisen wie Süßwaren oder Wurst. Doch worauf müssen Sie achten, wenn Sie sich laktosefrei ernähren wollen?


  • Schauen Sie auf jeden Fall auf die Liste der Inhaltsstoffe. Hier finden Sie die eventuell enthaltene Laktose.
  • Es gilt: Stoffe, die weiter vorn in dieser Liste stehen, sind in größerer Menge enthalten als die, die weiter hinten stehen.
  • Berücksichtigen Sie, ob die angegebene Menge Laktose sich auf eine Portion oder die gesamte enthaltene Menge bezieht.
  • Laktose ist auch in folgenden Zutaten enthalten: Vollmilch, entrahmte Milch, Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch, Sahne, Rahm, saure Sahne, Milchpulver jeglicher Art, Trockenmilch, Molke, Milchbestandteile, Butter, Sahnepulver, Molkereierzeugnisse
  • Es gibt Milchersatzprodukte. Hergestellt werden diese zum Beispiel aus Soja, Reis oder Hafer. In ihnen ist keine Laktose enthalten.
  • Ebenfalls frei von Laktose sind folgende Zutaten: Backmittel, Bindemittel, Stärke, milchsauer vergoren, Milcheiweiß, Milchsäurebakterien, Laktat.

von
Dr. Martina Hahn-Hübner

Erfahren Sie hier mehr über Dr. Martina Hahn-Hübner - Gesundheitswissen-Expertin und Chefredakteurin von Täglich Gesund und dem Mondkalender.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit", "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Mayo Clinic Gesundheits-Brief", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
4 Sterne
Wertungen:
3 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Rippstein

Laktose, was wenn die Milch,"Natur" also unbehandelt ist, ist sie dann verträglich?

Antworten
Kommentar von Birkelbach

ich kenne Fälle, wo bei einer Laktose-Unverträglichkeit Ziegenmilch sehr gut vertragen wird.

Antworten
Kommentar von VThananan

Nach 20 Jahren mit Problemen im Verdauungssektor wurde ich vom Arzt als Laktose-intolerant eingestuft, habe aber durch eigene Versuche entdeckt, dass ich selbst abgekochte Rohmilch von der Kuh und Ziegenkaese aus Rohmilch ohne Beschwerden vertrage, also sind es die Chemikalien wie Schwefel, die der Milch nach dem Melken beigegeben werden, also die Weiterverarbeitung!!! ein sicherlich groesserer Grund zur Unvertraeglichkeit! Das waere sicherlich eine Untersuchung wert, wie wir von der Industrie vergiftet werden bis der Koerper sich wehrt...

Antworten
Kommentar von die laktoseintolerante

falsch ist, dass in bindemitteln/stärke keine laktose enthalten ist - in mondamin z.b. ist welche drin !!

Antworten