So bekommen Sie die Zeit unter Kontrolle

in Verbraucherschutz Vertraulich
vom


Der Tag hat 24 Stunden, für jeden. Gehören sie auch zu den Mitmenschen, die diese Einsicht ignorieren und den Tag verlängern wollen, indem sie immer noch mehr Termine in ihn hineinstopfen? Das macht der Körper zwar ein paar Jahre mit, geht aber auf Dauer zu Lasten Ihrer Gesundheit und Ihrer Lebensqualität! Merken sie sich: Niemand muss immer erreichbar sein und niemand ist unentbehrlich. Mit ein paar einfachen Regeln bekommen Sie den Tag wieder in den Griff.


1. Reflektieren Sie einmal am Tag, was Sie soeben tun. Werden Sie sich über das, was Sie tun und wie Sie es tun, im Klaren und hinterfragen Sie ggf. Ihre Aktivitäten.

2. Reflektieren Sie einmal im Monat Ihre Lebensziele. Was wollen Sie auf welchem Weg erreichen? Ist das Ziel weiterhin erstrebenswert, ist der Weg dorthin weiterhin der richtige?

3. Legen Sie sich einen Wochenplaner zu. Tragen Sie darin alle Ihre beruflichen und privaten Termine ein. Die Termine sollten in der Summe nicht mehr als die Hälfte Ihrer insgesamt zur Verfügung stehenden Zeit beanspruchen.

4. Schalten Sie abends 30 Minuten ab, lassen Sie den Tag Revue passieren und überdenken Sie den Ablauf des kommenden Tages. 5. Führen Sie kleine Rituale ein. Lesen Sie täglich zur selben Zeit 20 Minuten Ihre Tageszeitung, räumen Sie jeden Abend 5 Minuten Ihren Schreibtisch auf.


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben