Sinusitis – mehr als eine Erkältung

in Täglich Gesund
vom


Herr Uwe B. hat diese Frage:

Sie haben neulich in einem Ihrer Artikel von "Sinusitis" gesprochen. Was genau versteht man darunter? Ist das eine "normale" Erkältung?


Lieber Uwe,

Sinusitis ist mehr als eine Erkältung, genauer gesagt, handelt es sich dabei um eine Schleimhaut-Entzündung in den Nasennebenhöhlen. Dies sind die Schädelholräume rund um die Nase. Verursacht wird eine solche Entzündung durch Viren und Bakterien, manchmal auch durch Pilze. Gerade, wenn Bakterien die Ursache sind, lag vorher meist eine Erkältung vor. Diese hat dann den auslösenden Erregern den Weg geebnet.

Eine Nebenhöhlenentzündung macht sich dadurch bemerkbar, dass Sie Schmerzen im Gesicht oder an den Zähnen verspüren. Zudem ist die Nase verstopft, das austretende Nasensekret ist gelb-grünlich. Ihre Schmerzen verstärken sich, wenn Sie sich zu schnell bewegen.

Die Sinusitis ist eine sehr häufige Erkrankung; unterscheiden lässt sie sich in chronisch und akut. Der Unterschied zwischen beiden ist, dass bei der chronischen Erkrankung die Schmerzen selten sind oder ganz fehlen können, zudem ist die Nase nur einseitig verstopft. Nichts desto trotz ist es wichtig, dass Sie bei Verdacht auf eine Sinusitis schnell zum Arzt gehen um zu verhindern, dass die Erkrankung chronisch wird.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Dr. Martina Hahn-Hübner


Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben