Quält frisches Brot den Magen?

in Täglich Gesund
vom


Michael K. hat diese Frage:

Ich bin noch mit dem Satz aufgewachsen: "Von frischem Brot bekommst du Bauchschmerzen." Nun habe ich schon ein paar Mal gehört, dass diese Aussage nicht stimme. Handelt es sich dabei denn nicht um Erfahrungswerte, die die Menschen über Jahre hinweg gesammelt haben?


Lieber Michael,

es gibt tatsächlich Menschen, die von frischem Brot Bauchschmerzen bekommen – mein Vater gehört dazu. Dies können Sie aber nicht auf alle Menschen übertragen.

Früher wurde immer behauptet, dass das Brot im Magen weitergären würde und die dabei entstehenden Gase zu Blähungen und Schmerzen führen würden. Das kann aber gar nicht stimmen, weil die Bakterien und Mikroorganismen, die für die Gärung von Teig verantwortlich sind, die hohen Backtemperaturen nicht überleben. Die Gärung ist also schon lange beendet, bevor das Brot aus dem Ofen kommt.

Übrigens, wenn warmer Teig wirklich nicht gesund wäre, was ist dann mit Pizza?

Vielmehr stammt die Behauptung wahrscheinlich aus wirtschaftlich schlechten Zeiten. Mit Brot mussten die Menschen damals sparsam umgehen und da warmes Brot sehr gut schmeckt, gerade den Kindern, wurde ihnen erzählt, dass man davon Blähungen und Magenschmerzen bekommt. So blieb das Brot erst einmal liegen, konnte abkühlen und schmeckte nicht mehr ganz so gut – es wurde weniger gegessen.


Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben