MenüMenü

Können wir solche Spontanheilungen überhaupt begreifen?

Im Institut für Bewusstseinswissenschaften in San Francisco werden solche Fälle gesammelt, weil die Forscher versuchen wollen, diese „Wunderheilungen“ zu begreifen. Caryle berichtet von Menschen, die Krebs im fortgeschrittenen Stadium hatten, die nicht mehr behandelt und trotzdem wieder gesund wurden. Krebskranke, die sich für eine ganz persönliche Kombination von alternativen und schulmedizinischen Heilweisen entschieden hatten oder Menschen, die entdeckten, dass ihre Krankheit seelische Ursachen hatte, wurden ebenfalls wieder gesund. Auch bei chronischen Krankheiten wie Asthma oder Arthritis, Rheuma oder Haut- und Nervenkrankheiten sind Spontanheilungen bekannt geworden.

Wie schaffen es Gefühle, wie schafft es Ihr Geist oder welche Instanz auch immer, den Organismus so zu beeinflussen, dass Sie gesund oder krank werden? Wie bringe ich beispielsweise meinem Immunsystem bei, dass es aufhören soll, verrückt zu spielen und nicht jeden blöden Krankheitskeim gleich einzuladen, sich heftigst bei mir einzunisten? Ganz ist man den Selbstheilungskräften noch nicht auf die Schliche gekommen. Caryle Hirshberg hat bei ihren Studien ausgemacht, dass der wichtigste Selbstheilungsfaktor zu sein scheint, dem seelischen Anteil an der Entstehung der Krankheit auf die Schliche zu kommen. Wenn Menschen Verantwortung für ihren Heilungsprozess übernehmen, suchen sie ihre eigenen Wege. Meist wollen sie ihre echten inneren Bedürfnisse erspüren, ihre Instinkte schulen, ihre Lebensziele und Wertvorstellungen anhand der Krise namens Krankheit überprüfen und gegebenenfalls verändern.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Alte Kommentare
  • Robert Kümmel schrieb am 02.10.2009, 07:37 Uhr

    Hallo Frau Schneider, sehr interessant . Ich hatte selbst Prostatakrebs und wäre beinahe ermordet worden. Das war 2005 und ich bin bislang gesund und potent. Mit einer Mischung aus klassischer und alternativer Heilkunst, viel Willen und Eigeninitiative und optimaler Unterstützung durch meine Lebensgefährtin habe ich es geschafft. Meine Krankengeschichte habe ich aufgeschrieben und schicke sie Ihnen gerne zu. Mit freundlichen Grüßen Robert Kümmel

  • Ingrid Obermaier schrieb am 02.10.2009, 08:10 Uhr

    zu Spontanheilung Hallo, ich denke, dass die Psyche das eigentliche Steuerungsystem unseres gesunden oder kranken Lebens ist. Meine Psyche ist seit Jahrzehnten belastet, aber erst jetzt, wo meine Gesundheit in manchen Bereichen grenzwertig ist, werden mir die Zusammenhänge klar. Blos, wer hilft jetzt? Einen Therapeuten zu finden, der das Mittelmass findet, zwischen aufdecken und aufarbeiten ist sehr schwer. Derzeit bin ich bei einer HP, die anscheinen den richtigen Weg für mich eingeschlagen hat. So bin ich zuversichtlich, dass meine Probleme, die vor allem die unbewältigten Probleme der Vergangenheit sind, erkennbar und verarbeitbar werden. Auch ein gesundes Alter, scheint mir weitgehend von einer stabilen Psyche abzuhängen. Es ist nicht unbedingt logisch, dass alt gleich krank bedeutet. Freundliche Grüsse Ingrid Obermaier

  • Christian Schau schrieb am 02.10.2009, 08:40 Uhr

    Für mich als Heilpraktiker sind die Selbstheilungskräfte keineswebs mysteriös. Wenn Sie die kürzlich von der deutschen Ärzteschaft herausgegebenen Informationen zu Arzneimittelstudien betrachten, dann wissen Sie, wovon ich rede: Bei den Studien hat sich ergeben, dass die Placebos mehr Wirkung zeigen als die getesteten Medikamente. Bekanntermassen hat jede physische Krankheit eine psychische Komponente und umgekehrt: zuviel Stress verursacht Magengeschwüre, haben Sie Magenprobleme, dann haben Sie auch Stressgefühle. Daher kann eine sinnvolle Behandlung nur aus einer physischen und einer psychischen Komponente bestehen. Das wussten die alten Chinesen I-Ging, Griechen Hippokrates, Perser Avicenna und Römer schon. Leider ist das in der modernen Medizinvöllig untergegangen.

  • Manfred Nagel schrieb am 02.10.2009, 09:08 Uhr

    Folgender Satz im Artikel führt auf die richtige Spur Caryle Hirshberg hat bei ihren Studien ausgemacht, dass der wichtigste Selbstheilungsfaktor zu sein scheint, dem seelischen Anteil an der Entstehung der Krankheit auf die Schliche zu kommen. Meine Erfahrung ist, dass das Schlimmste bei Krebs die Mitteilung des Arztes an den Patienten über die Diagnose ist. Durch dieses psychische Schockerlebnis beginnt das Immunsystem des Patienten verrückt zu spielen. Dieses Phänomen nennt man idiopatischvom Arzt verursacht. Da der Patient in nahezu allen Fällen über diesen Zusammenhang nicht weiß, nimmt er eine körperliche Verschlimmerung wahr und interpretiert dies als Bestätigung für die Richtigkeit der ärztlichen Diagnose. So entsteht ein Teufelskreis, der zudem den Patienten in eine trügerische Krebsbehandlung führt, welche wegen ihrer Giftigkeit zum Tode führen muss. Die meisten Krebspatienten sterben nicht am Krebs, sondern an der Behandlung. Übrigens: Wunder gibt es nicht, es ist nur unsere Unfähigkeit , die Naturgesetze zu begreifen. mfG MN

  • Renate Jackisch schrieb am 02.10.2009, 10:16 Uhr

    ich bin der Meinung dass 99,9 Prozent aller Krankzeiten, Ungleichgewichte oder wie man es immer nennen will über Beeinflussung wie Heilhypnose, Reiki, Besprechen oder Ähnliches zu heilen sind. Am Wichtigsten bei Krankenhausaufenthalten wäre oder ist die liebevolle Zuwendung des Pflegepersonals, evtl. unterstützt von Medikamenten. Freundliche Grüße, Renate Jackisch

  • Ellen Rudolph schrieb am 02.10.2009, 11:01 Uhr

    Ich glaube daran, daß uns jede Krankheit etwas zu sagen hat. Wichtig ist herauszufinden was es ist und dann seine Verhaltensmuster, seine Glaubenssätze und seine innere Einstellung zu den bestimmten, krankheitsauslösenden Themen zu ändern. Herzlichst Ellen Rudolph

  • Ingeborg Kreutzberg Rothmann schrieb am 02.10.2009, 14:17 Uhr

    Den Ausführungen von Herrn Nagel kann ich nur beipflichten! Seit langen - einige Jahre mit zunehmender Tendenz beschäftige ich mich mit der Thematik der Selbstheilungskräfte. Ein unbedingtes Aha-Erlebnis war die Lektüre der Buches ntelligente Zellen von Bruce H Lipton, PhD! Der Originaltitel lautet :Biology of Believes ... Dann gibt es noch ein neu aufgelegtes Buch von Bernie Siegel: Mit der Seele heilen;Gesundheit durch inneren Dialog;. Bernie Siegel ist Chirurg und Kinderarzt und hat viel mit Krebs- und Aidskranken Menschen gearbeitet, deren Geschichten berichtet er in diesem Buch Dann ist mir ein Buch von Dr. Eric Pearl geliehen worden: The ReconnectionHeile andere- heile Dich selbst... um nur einiges an Literatur zu nennen. Ist jemandem CLEMENS CUBY ein Begriff?! Bitte seine Homepage besuchen... Für mich sind all die Erkenntnisse, die ich inzwischen über dieses wunderbare Thema gewinnen durfte sehr Bewußtseinserweiternd. Wenn wir mehr und mehr in der Lage sind, die Verantwortung für uns und unser Leben selber zu übernehmen, dann geschehen solche WUNDER, die im Grund NURdie Wiederherstellung des Normalzustandes sind. Danke, dass Sie dieses Thema angeschnitten haben, Frau Schneider! Mit freundlichen Grüßen Ingeborg Kreutzberg

  • wolfgang sarrazin schrieb am 02.10.2009, 21:07 Uhr

    Ich arbeite seit Jahren als Heiler auf Reiki-Basis. Wenn es doe von Ihnen beschriebenen Tatsachen nicht gäbe, würde ich besser ananas in Alaska züchten. Das sind Fakten, die ich in meine Arbeit einbeziehe und ohne das ginge gar nichts.

  • Max Ladenhauf schrieb am 27.01.2010, 18:48 Uhr

    Vor einigen Tagen war ich bei zwei Einführungsvorträgen von Matrix-Energetics.Was sich da abgespielt hat, hat alle meine Erwartungen weit übertroffen. Trotzdem ich mich seit Jahren mit Hypnose u. den damit möglichen Selbst-Helungen durch Hypnose-Therapien beschäftigt habe und durch verschiedene andere alternativ betrachteten Naturheilmethoden sehr kritisch bin, glaube ich, daß diese Quanten-Heilmethode in Zukunft durch ihre einfache und überzeugende Wirkung sich sehr stark verbreiten wird! Die Pharma-Industrie wird natürlich keine Freude haben, denn die verdient doch nur am kranken Patienten und ist auch nicht wirklich an der Gesundung interessiert! Die Quanten-Heilmöglichkeiten werden sich durch ihre überzeugende und verblüffend einfache Methode hoffentlich bald starke Verbreitung finden! Die von Ihnen obig beschriebenen Spontanheilungen passieren nicht durch Kampf gegen die Krankheit sondern durch die Versöhnung mit ihr. Ein mir sehr liebgewordener Mediziner -u.Naturheilpraktiker hat mir einmal gesagt:Fast jede Krankheit entsteht im Kopf bzw. in der Psyche und kann auch nur auf gleichem Weg von der Ursache her behandelt!- nicht bekämpft werden!