MenüMenü

Grundlagenwissen zum Thema Psychiatrie

Unter Psychiatrie versteht man den Fachbereich der modernen Medizin, der sich mit der Vorbeugung, Diagnose und Behandlung psychischer Krankheiten beschäftigt. Der Begriff entstand Anfang des 19. Jahrhunderts durch den deutschen Arzt Johann Christian Reil. Man betrachtet ihn als Wegbereiter der romantischen Medizin und als Begründer der Psychiatrie.

Die Grundpfeiler der Psychiatrie

Psychiatrie bedeutet Seelenheilkunde. Der Begriff setzt sich zusammen aus den griechischen Wörtern für Seele (psyche) und Arzt (iatros). Die moderne Psychiatrie legt besonderes Augenmerk auf das Zusammenspiel psychosozialer und biologischer Faktoren und vertritt somit ein ganzheitliches Konzept. Eine der wichtigsten Thesen der modernen Psychiatrie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von Wilhelm Griesinger formuliert: Seelische Erkrankungen seien Erkrankungen des Gehirns.

Um Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie zu werden, muss nach einem abgeschlossen Medizinstudium eine fünfjährige Facharztausbildung absolviert werden, die aus vier Jahren Fortbildung im psychiatrischen Bereich sowie einem Jahr Fortbildung in der Neurologie besteht.

Die Fachbereiche der Psychiatrie

Die Grenzen zwischen der Psychiatrie und anderen medizinischen Fachrichtungen sind teilweise fließend. Viele Krankheiten haben ihren Usprung psychischer Natur. Folgende Fachbereiche der Psychiatrie können unterschieden werden:

  • Allgemeinpsychiatrie
  • forensische Psychiatrie
  • Gerontopsychiatrie
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • psychosomatische Medizin
  • Suchtmedizin
  • transkulturelle Psychiatrie
Alle Themen aus dem Bereich Psychiatrie
Stress Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Anti-Stress-Programm: Den Alltag mit Gelassenheit meistern

Das folgende Anti-Stress-Programm zeigt Ihnen, wie Sie ohne schlechtes Gewissen einfach Stopp sagen, wenn alles über Ihnen zusammenzubrechen droht.

Schlafstörungen Robert Lennartz Homöopathische Mittel bei Schlafstörungen

Wenn Sie unter akuten Schlafstörungen leiden oder vor dem Schlafengehen noch zu aufgekratzt sind, können Sie sich von der Kraft der Homöopathie überzeugen.

Schlafstörungen Beate Rossbach Entwickeln Sie Ihre persönlichen Schlafrituale

Haben Sie manchmal Probleme mit dem Einschlafen? Dann können Ihnen Schlafrituale helfen, sich auf den „Schlafmodus" zu programmieren.

Depression Robert Lennartz Altersdepression: Seelische und körperliche Ursachen

Es ist erschreckend: Fast 40 Prozent aller Selbstmorde werden in Deutschland von Männern über 60 begangen, bei Frauen ist die Zahl noch höher.

Abhängigkeit (Sucht) Dr. Martina Hahn-Hübner COPD: Gefahr auch durch E-Zigaretten

COPD, die chronisch obstruktive Lungenerkrankung, wird in der Regel durch Rauchen ausgelöst. Warum bewirkt die als gesünder geltende E-Zigarette dasselbe?

Gratis PDF

Die besten
7 Rezepte
mit Ingwer

Gesundheit Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf fid-gesundheitswissen.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.