MenüMenü

Progressive Muskelentspannung nimmt Ihnen Angst und Anspannung

Liebe Leserin.

lieber Leser,

psychische Belastungen und Dauerstress bilden die Grundlage für viele Krankheiten. Denn sie lösen im Körper eine Kaskade von biochemischen Stress-Reaktionen aus, die zwar kurzfristig gesehen sinnvoll, auf Dauer aber schädlich sind. Bei seelischer Daueranspannung kommt es in erster Linie auch zu einer Hochspannung in den Muskeln. Sie verkrampfen und verspannen sich, werden zu schmerzenden Plagegeistern.

Der amerikanische Arzt und Stressforscher Edmund Jacobson kam in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts zu folgenden Überlegungen: Er hatte beobachtet, dass seine Patienten unbewusst ihre Muskeln verspannten, wenn sie gestresst waren. Dieser Spannungszustand führte auf Dauer zu Kopfschmerzen. Wenn seelischer Stress die Muskelspannung derart beeinflusst, dann müsste es doch auch möglich sein, durch gezielte Entspannung die Seele zu entlasten, dachte er.

Er testete dies an seinen Patienten aus und hatte auf Anhieb großen Erfolg damit. Sobald die Muskeln der Testpersonen ausreichend entspannt waren, verabschiedete sich auch das Gefühl permanenter seelischer Anspannung. Sie fühlten sich befreit und gelöst. Aus diesen Erkenntnissen entwickelte Jacobson seine Technik zur gezielten Entspannung der Muskeln, die heute unter den Bezeichnungen Progressive Muskelentspannung (PME) oder Progressive Muskelrelaxation bekannt ist.

PME ist heute allgemein anerkannt und hat sich bewährt bei:

  • Muskelverspannungen im Nacken- und Schulterbereich
  • seelischem Dauerstress
  • generalisierter Angststörung
  • Rücken- und Schulterschmerzen
  • innerer Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Kopfweh und Migräne
  • Tinnitus und Hörsturz
  • prämenstruellen Befindensstörungen
  • Menstruationskrämpfen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Herzklopfen
  • Reizmagen
  • Verdauungsproblemen
  • Entspannungsschwierigkeiten
  • und als begleitende Therapie beispielsweise nach einem Herzinfarkt.

Wie die PME sich auf Ihren Organismus auswirkt und wie Sie das Verfahren für sich selbst nutzbringend anwenden, lesen Sie in den folgenden Beiträgen!

Bleiben Sie natürlich gesund!

Ihre Sylvia Schneider

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten