MenüMenü

Worauf Sie bei der Selbstbehandlung achten sollten

Nur 15 Minuten täglich reichen aus, um die Lebensenergie mit der Fingerdruckmassage langfristig zu stär

Die Akupressur wird auch als „kleine Schwester der Akupunktur“ bezeichnet. In China wird sie seit der Antike zur Selbstbehandlung empfohlen. Darüber hinaus kann eine Akupunkturbehandlung bei einem Arzt oder TCM-Therapeuten sinnvoll durch eine Akupressur begleitet werden.

Es gibt weniger Akupressur- als Akupunkturpunkte, denn nicht alle Punkte eignen sich für diese Massagebehandlung. Die Punkte werden immer in Längsrichtung des Meridians, auf dem der Punkt liegt, massiert.

Darüber hinaus ist die Akupressur viel leichter zu erlernen als die Akupunktur. All diese Punkte verdeutlichen, dass die Akupressur sehr gut zur Selbstbehandlung geeignet ist, während die Akupunktur eine Domäne des Arztes oder TCM-Therapeuten ist. Vor allem allgemeine Befindlichkeitsstörungen wie Antriebsschwäche oder Konzentrationsmangel und Schmerzen sind für eine Akupressurbehandlung geeignet.

Die richtige Drucktechnik ist für den Erfolg ausschlaggebend

Ein wesentlicher Punkt bei der Akupressur ist, dass die Hände des Behandelnden angenehm warm sind. Suchen Sie dann den Akupressurpunkt auf. Um die Akupressurpunkte zu finden, wird oft die Maßeinheit Cun angegeben. Ein Cun ist die Breite eines Daumens. Es dient immer die Daumenbreite desjenigen als Maß, der akupressiert wird.

Sind Sie unsicher, ob Sie am richtigen Punkt massieren? Dazu folgender Tipp: Die Akupressurpunkte sind in der Regel deutlich schmerz- oder druckempfindlicher als ihre Umgebung.

Übrigens darf nur gesunde Haut massiert werden. Hautveränderungen wie Narben, Leberflecke, Warzen oder Hautentzündungen müssen Sie in Ruhe lassen. Dies ist in der Regel jedoch kein Problem, weil Sie dann den spiegelbildlichen Punkt massieren können, außer es handelt sich um einen Punkt, der sich auf einem der beiden unpaaren Meridiane befindet. Doch selbst in diesem Fall stehen meist einige andere Punkte zur Verfügung, die für dasselbe Anwendungsgebiet verwendet werden können. Wenn sich an den Punkten keine Hautveränderungen finden, sollten immer die Punkte beider Körperseiten massiert werden.

Jedem Menschen ist es möglich, täglich 15 Minuten Zeit zu erübrigen. Folgen Sie dem jahrtausendealten Rat, durch eine regelmäßig durchgeführte Akupressur Ihre Gesundheit zu stabilisieren, um sich Ihre Lebensenergie lange zu erhalten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten