MenüMenü

So wirkt die Passionsblume

Zu medizinischen Zwecken werden die frischen oder getrockneten oberirdischen Teile der Passionsblume verwendet.

Das sind die Inhaltsstoffe der Passionsblume:

  • Flavonoide
  • Zuckerverbindungen (Polysaccharide)
  • cyanogene Glykoside (Gynocardin)
  • Spuren von ätherischem Öl

Neueren Studien zufolge enthält das Kraut entgegen der früheren Annahme weder giftige Harman-Alkaloide noch den Aromastoff Maltol. Welche der Inhaltsstoffe für die gesundheitlichen Wirkungen verantwortlich sind, ist bis heute noch nicht eindeutig geklärt. Es ist jedoch erwiesen, dass Extrakte der Passionsblume den Effekt  des Nervenbotenstoffs Gamma-Aminobuttersäure (GABA) im Gehirn steigern. Dieser Botenstoff dämpft überschießende Nervenreaktionen, gleichzeitig kann ein GABA-Mangel zu Unruhe- und Spannungszuständen führen.

So wirkt die Passionsblume:

  • beruhigend
  • krampflösend
  • angstlösend
  • schlaffördernd
  • blutdrucksenkend

Nach den Ergebnissen einer Studie der Universität von Teheran/Iran aus dem Jahr 2008 setzt die Wirkung der Passionsblume schon 30 Minuten nach der Einnahme ein. Ein Gewöhnungs- oder Abhängigkeitseffekt, wie bei chemischen Beruhigungsmitteln tritt nicht ein.

Das sind die Anwendungsgebiete der Passionsblume:

  • nervöse Unruhe
  • Reizbarkeit
  • Ängste
  • Burnout
  • nervöse Magen- Darm-Beschwerden
  • Einschlafstörungen
  • Bluthochdruck

So wenden Sie die Passionsblume an

Die bei uns als Zimmerpflanze erhältliche Blaue Passionsblume (Passiflora caerulea) ist nicht für medizinische Zwecke geeignet, da sie in hohem Maße cyanogene Glykoside enthält. Dadurch kann ein Tee aus dieser Pflanze, wenn er in größeren Mengen konsumiert wird, zu einer Blausäurevergiftung führen. Getrocknetes Passionsblumenkraut aus der medizinisch wirksamen Passionsblume erhalten Sie in Apotheken und Reformhäusern. Fertigpräparate und Teezubereitungen finden Sie in Apotheken und Drogeriemärkten.

Grundrezept für Passionsblumen-Tee

Übergießen Sie einen gehäuften TL getrocknetes Passionsblumenkraut mit einer Tasse (150 ml) kochendem Wasser. Seihen Sie den Tee nach 10 Minuten ab und trinken Sie bei nervöser Unruhe täglich bis zu drei Tassen. 

Schlaffördernde Passionsblumen-Tinktur

Geben Sie 3 gehäufte EL getrocknetes Passionsblumenkraut in ein Schraubdeckelglas. Gießen Sie so lange Doppelkorn über die Kräuter, bis sie vollkommen bedeckt sind. Lassen Sie den Ansatz an einem warmen Ort zwei Wochen lang ziehen. Filtern Sie die Tinktur in eine dunkle Flasche ab und nehmen Sie bei Einschlafstörungen vor dem Schlafengehen 10 bis 20 Tropfen in etwas Wasser gelöst ein.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Beate Rossbach

Dies ist das Profil von Beate Rossbach, Chefredakteurin von „Naturmedizin Aktuell“ und „Natur & Gesundheit“. Lesen Sie hier alles über sie:

Regelmäßig Informationen über Pflanzenheilkunde erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Beate Rossbach. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • hans werner may schrieb am 05.06.2014, 17:12 Uhr

    ....danke fuer die immer nuetzlichen und interessanten info's... zur passionsblume noch einige zusaetzlichen anmerkungen>>diese wunderblume hat allerdings trocknende eigenschaften....was z.b. zur mundtrockenheit fuehren kann....sollte deshalb moeglichst mit feuchtenden substanzen kombiniert werden, hier bieten sich z.b. melisse [lemon balm] oder auch oat straw [haferstroh] an....eine ueberdosierung koennte zu nausea fuehren und die kombination mit sedativa oder antidepressiva sollte vermieden werden, wohl wegen eines potenzierenden effects ansonsten eine echte wunderpflanze..... mit besten gruessen, h.w. may