MenüMenü

Therapeutische Öle und Frequenzen

Was sind Frequenzen und worin bestehen Zusammenhänge mit dem Körper?

Eine Frequenz ist der messbare elektrische Energiefluss in einem Körper. Alle Lebewesen haben eine elektrische Frequenz.

Der Pionier, Arzt und Wissenschafler Dr.Royal R.Rife, hat in den zwanziger Jahren herausgefunden, dass mit bestimmten Frequenzen eine Krankheitsentstehung vermieden werden  können und wieder andere Krankheit zerstören können.

Substanzen mit höherer Frequenz zerstören Krankheiten mit niedrigerer Frequenz. Er entwickelte einen Frequenzgenerator und heilte durch seine Erkenntnis 1000 Patienten erfolgreich mit der Diagnose unheilbaren Krebs.

Dr.Robert O.Becker schreibt in seinem Buch „The Body Electric“, ausführlich von den Zusammenhängen der Gesundheit und den Frequenzen und wie stark sie davon abhängt, in welcher Frequenz sich unser Körper befindet.  Sie werden gemessen in Hertz, Kilohertz und Megahertz.

Therapeutische Öle© Adobe Stock

So auch der Wissenschaftler Bruce Tanio von Taino Technology in Cheny, Washington, entwickelte einen Bio-Frequenzmonitor und kam zu dem Resultat, dass die durchschnittliche Frequenz eines gesunden Menschen beim Körper sowie beim Gehirn bei 62-78 MHz, wobei die höhere Grenze bei 70-78 MHz und die niedrigere bei 62-70 MHz liegen.

Sinkt die Frequenz des Körpers ist das Immunsystem geschwächt. Bei Untersuchungen ergab, dass bei 58 MHz eine Verkühlung oder Grippe einsetzen kann, bei einer Candida und Pilzinfektion liegt die Frequenz bei ca. 55 MHz und bei Krebs sogar unter 50 MHz.

Welche Frequenzen haben Substanzen die wir essen, trinken und einatmen?

Umweltgifte, Schadstoffe, in der Luft und Pestizide in den Nahrungsmitteln senken unsere gesunden Frequenzen.

Interessante Messungen haben ergeben, dass unsere Nahrungsmittel 0-15 MHz, frische Kräuter 20-27 MHz, getrocknete Kräuter 20-22 MHz und therapeutische Öle (essentielle) sogar 52-320 MHz messen.

Dieses Ergebnis gibt bekannt, dass bei einer Erkrankung bzw. wenn die Frequenz des Körpers sinkt dafür gesorgt werden muss, diese wieder zu einem gewissen Level zu bringen. Das heißt, dass ätherische Öle therapeutischen Grades die Frequenz in dem Körper anheben können und zur Gesundheit beisteuern.

Um den Körper gesund zu erhalten ist ganz wichtig die positive innere Einstellung zum Leben, das positive Denken und den guten Umgang mit Menschen zu pflegen. Doch wissen wir selbst, dass immer wieder auftretende Konflikte dazu führen das der Körper, Geist und die Seele negativ beeinflusst werden.

Durch Untersuchungsergebnisse (Epidemiologie, Mai 2001: 11:345-349) ist bekannt, dass psychologischer Stress, insbesondere vom chronischen Typ, z.B. bei Menschen mit einer pessimistischen Einstellung einen erhöhten Risikofaktor haben an einer Erkältung zu erkranken.

Eine optimistische Einstellung und eine offene Persönlichkeit dagegen scheinen schützend zu wirken, das fanden Forscher heraus. Menschen mit dem höchsten Risiko waren jene, die glaubten, sie stünden unter Stress. Sie waren laut Studie 3x gefährdeter zu erkranken.

Laborstudien zeigen, dass Essentiale Öle die höchste Frequenz von allen bisher bekannten natürlichen Substanzen haben. Sie schaffen eine Umgebung in welcher Krankheiten, Bakterien, Viren und Pilze nicht leben können.

Ganz wichtig ist es, immer daran zu denken, dass alle Krankheiten zu mindestens 90% seelisch verursacht sind, die Aromatherapie ist eine von verschiedenen Möglichkeiten welche diesen Zustand positiv beeinflusst.

Unser limbisches System ist eng mit unserem Riechorgan verbunden, es speichert alle emotionalen Erinnerungen. So werden Gerüche in Verbindung mit bestimmten Erlebnissen wieder lebendig und uns Emotional positiv sowie auch negativ beeinflussen.

Intuitiv können deshalb jene ätherischen Öle angewendet werden mit denen man gute Erinnerungen verbindet und sie als gut riechend empfunden werden um den Körper und Geist bei der Gesundung zu unterstützen.

Therapeutische Öle die zur emotionalen Klärung beitragen:

Hier sind einige Beispiele dazu aufgeführt:

Bei allgemeiner körperlichen Unruhe:Bergamotte, Zedernholz, Muskatellersalbei, Weihrauch, Geranie, Wacholder, Lavendel, Myrrhe, Majoran, Rosenholz, Rose, Ylang Ylang, Sandelholz
Bei Depressionen:Weihrauch, Zitrone, Sandelholz, Geranie, Lavendel, Orange, Grapefruit, Ylang Ylang.
Bei Reizbarkeit:Eukalyptus, Pfefferminze, Schwarzer Pfeffer
Bei Ruhelosigkeit:Bergamotte, Zedernholz, Basilikum, Weihrauch, Geranie, Lavendel, Orange, Rose, Rosenholz, Ylang Ylang, Fichte, Baldrian
Bei Eifersucht:Bergamotte, Eukalyptus globules, Weihrauch, Zitrone, Majoran, Orange, Rose, Rosmarin, Thymian
 Bei Streitsucht: Zedernholz, Römische Kamille, Eukalyptus, Weihrauch, Jasmin, Orange, Thymian, Ylang Ylang
 Bei Schuldgefühl: Römische Kamille, Zypresse, Wachholder, Zitrone, Sandelholz, Fichte, Rose, Thymian
Bei Vergesslichkeit:Zedernholz, Römische Kamille, Weihrauch, Rosmarin, Basilikum, Sandelholz, Pfefferminz, Thymian, Ylang Ylang
Zitronenöl:Der belebende, wärmende Zitronenduft unterstützt die Klarheit der Gedanken und Zielsetzung, Universitätsforscher in Japan haben herausgefunden, dass das Versprühen bestimmter Düfte an Arbeitsplätzen die mentale Leistungsfähigkeit und Konzentration fördert.

Beim Versprühen von Zitrone hat man 54% weniger Fehler festgestellt, bei Jasmin 33% und bei Lavendel 20% weniger Fehler.

Eine Studie der Mie Universität fand 1995 heraus, dass Zitronendüfte die Immunabwehr steigern, Entspannung herbeiführt und Depressionen vermindern.

Melissenöl:

 

Es hat eine sanfte Wirkung auf den Menschen. Es ist beruhigend, erhebend und unterstützt das emotionale Gleichgewicht. Es beseitigt emotionale Blockaden und erleichtert eine positive Lebenseinstellung.
Lavendelöl:Die Inhalation von Lavendelöl erhöhen die Betawellen im Gehirn, was zu einer erhöhten Entspannung führt. Es reduziert auch Depressionen und verbessert die kognitive Leistung.

Lavendel reduziert mentaler Stress und steigert die Aufmerksamkeit.

Römisches Kamillenöl:Es beruhigt den Körper und den Geist. Kann Depressionen und Schlaflosigkeit und Stress bekämpfen. Angstzustände, Reizbarkeit und Nervosität zu lösen und helfen Emotionen zu stabilisieren.
Jasmin Öl:Der Geruch ist aufrichtig, wirkt gegen Hoffnungslosigkeit, nervlicher Erschöpfung, Angstzustände, Depressionen, Abgestumpftheit und Lustlosigkeit entgegen.

 

Quelle:  Team Enjoy

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten