MenüMenü

Ackerschachtelhalm: Heilkraut & Heilpflanze

Inhaltsstoffe, Anwendung und Wirkung

Für viele Hobbygärtner ist er ein Fluch, für unsere Gesundheit ein wahrer Segen: der Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense), auch Zinnkraut genannt. Als Nachfahre von Pflanzen, die in vorgeschichtlicher Zeit baumhoch wuchsen, steckt das heutige Zwergengewächs noch voller Kraft.

Insbesondere Frauen können sich die Inhaltsstoffe zu Nutze machen. Die Pflanze hat einiges an gesunden Inhaltsstoffen zu bieten und kann als Heilkraut für verschiedenste Leiden und zur Vorbeugung eingesetzt werden.

Schachtelhalmtee

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt:

  1. Inhaltsstoffe des Ackerschachtelhalms
  2. Ackerschachtelhalm: Anwendung und Wirkung
  3. Dosierung und Zubereitung

 
Inhaltsstoffe des Ackerschachtelhalms

Seine Inhaltsstoffe sind v. a. die Folgenden:

  • Kieselerde
  • Alkaloide
  • Saponine
  • Gerbstoffe
  • Flavonoide
  • Phytosterine
  • Mineralstoffe wie Kalium
  • Magnesium
  • Mangan
  • Bitterstoffe

Ackerschachtelhalm: Anwendung und Wirkung

Früher wurde der Ackerschachtelhalm gerne zum Putzen von Zinn verwendet, da die Kieselsäure in Form von Kristallen in die Pflanze eingelagert ist. So bekam er die verbreitete Bezeichnung Zinnkraut. Erst der „Wasserdoktor“ Sebastian Kneipp entdeckte ihn als Heilpflanze wieder und wandte ihn zur besseren Wundheilung sowie gegen Rheuma  und Gicht an.

Kieselerde oder Kieselsäure (Silicium), ein weißlich gekörntes Mineral, kommt überall in und auf der Erde vor. Es ist ein festigender Bestandteil vom Felsgestein bis zu den Zellwänden von Pflanzen.

Menschen brauchen Kieselerde zum Aufbau von

  • Bindegewebe,
  • Sehnen,
  • Bändern,
  • Haut und Haar
  • sowie der harten Substanzen wie Knochen, Zähne und Nägel.

Der hohe Gehalt an Kieselerde macht den Schachtelhalm für Frauen mittleren und älteren Alters sehr wertvoll. Frauen mit Bindegewebsschwäche und/oder Venenleiden finden im Schachtelhalm-Tee einen Helfer aus der Natur. Damit stärken sie auch ihre Knochen und fördern die Elastizität ihrer Haut.

Ackerschachtelhalm-Tee – ein echter Alleskönner

Ackerschachtelhalm ist ein wahrer Alleskönner in Sachen Gesundheit. Sein Konzentrat und -Extrakt gibt es anwendungsfertig zu kaufen. Das gesunde Zinnkraut wirkt auf den menschlichen Organismus:

  • harntreibend
  • entwässernd
  • kräftigend auf das Bindegewebe
  • fördernd auf das Haar- und Nagelwachstum
  • die Wundheilung unterstützend
  • den Stoffwechsel anregend.

Durch wissenschaftliche Studien gesichert ist die harntreibende und die Harnwege durchspülende Wirkung des Ackerschachtelhalms. Auf der Erfahrungsmedizin beruhend sind weitere Wirkungen und sich daraus ergebende Anwendungsgebiete bekannt.

Die zusammenziehenden und festigenden Inhaltsstoffe des Schachtelhalms helfen bei Blasenschwäche, häufigem Harndrang, Blasenkrämpfen und Inkontinenz. Bei Leiden der Harnwege wirkt er harnwegsstärkend und -beruhigend, lindert Reizungen und Harnwegsinfektionen und fördert die Urinausscheidung.

Weiterhin stärkt der Tee aus Zinnkraut die Lungen bei Husten und Bronchitis, schützt vor Fettablagerungen in den Arterien und daraus folgenden Durchblutungsstörungen und ist ein gutes Hausmittel bei Hämorrhoiden (zusätzlich Sitzbad!) und bei zu starken Regelblutungen.

Bei Mandelentzündung, Zahnfleischentzündungen und -schwund (Parodontose) wird der Schachtelhalm-Tee als Gurgel- oder Mundwasser empfohlen. Für Rheuma, Gicht und geschwächte Gelenke ist neben Bädern mit Schachtelhalm täglich eine Tasse Tee schluckweise über den Tag zu trinken.

Auch Sportler schätzen das Zinnkraut wegen seines hohen Gehalts an Kieselsäure und der daraus resultierenden positiven Wirkung auf Sehnen und Bänder.

Ackerschachtelhalm hilft Ihnen bei diesen Beschwerden:

  • Entzündungen der Harnwege
  • Nierengrieß
  • Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme) nach Verletzungen
  • schlecht heilende Wunden
  • Rheuma
  • Gicht
  • brüchige Fingernägel
  • Haarausfall

Dosierung und Zubereitung

Das getrocknete Kraut des Ackerschachtelhalms ist in der Apotheke erhältlich. Da die Pflanze leicht mit dem giftigen Sumpfschachtelhalm verwechselt werden kann, sollten Sie sie nicht selbst sammeln.

Die vielen Anwendungsgebieten und vielseitigen Inhaltsstoffen verlangen eine richtige Zubereitung, damit das Kraut seine volle Wirkung erziehlt. Halten Sie sich an die folgenden Zubereitungsempfehlungen.

Grundrezept für Ackerschachtelhalm-Tee

  • Übergießen Sie 1 – 2 TL des getrockneten Krauts mit 150 ml siedendem Wasser.
  • Kochen Sie den Ansatz 20 Min. lang, damit sich die Kieselsäure löst.
  • Gießen Sie anschließend den Tee durch ein Sieb.
  • Und trinken Sie 2x bis 4x täglich 1 Tasse von dem frisch zubereiteten Tee zwischen den Mahlzeiten.

Hinweis: Wenn Sie eine Durchspülungstherapie mit Ackerschachtelhalm durchführen, müssen Sie unbedingt darauf achten, zusätzlich reichlich zu trinken!

Umschlag zur Förderung der Wundheilung

Stellen Sie aus 10 g getrocknetem Ackerschachtelhalm-Kraut mit 1 l Wasser eine wie beim Tee beschriebene Abkochung her. Tränken Sie damit ein Baumwolltuch und legen Sie den Umschlag 1x täglich für 20 Min. auf die Wunde auf.

Umschläge bei Prellungen oder Ekzemen

Sie benötigen dazu 1 – 2 TL der Stengel auf 1 Tasse Wasser. Dann lassen Sie das Ganze 5 – 10 Min. kochen und tränken mit der abgeseihten Flüssigkeit die Kompressen.

Bäder und Teilbäder mit Ackerschachtelhalm

Bei Gicht, Rheumatismus, zur Stärkung der Abwehrkräfte und des Bindegewebes, als Sitzbad zur Festigung der Bänder und Muskulatur von Becken und Blase:

  • 100 g Schachtelhalm in 1 l kaltes Wasser geben,
  • zum Kochen bringen und 30 Min. auf kleinster Hitze sieden lassen,
  • dann abseihen und ins Badewasser geben.

(„Zinnkraut“ gibt es als fertigen Badezusatz in Apotheken, Reformhäusern und manchen Drogerien zu kaufen.)

Ackerschachtelhalm-Spülung für kräftige Haare

  • Überbrühen Sie 4 TL Ackerschachtelhalm-Kraut mit 2 Tassen kochendem Wasser.
  • Lassen Sie den Ansatz 20 Min. lang ziehen, ehe Sie ihn abseihen.
  • Übergießen Sie Ihre Haare nach der Wäsche mit dem abgekühlten Sud.
  • Lassen Sie die Spülung ein paar Minuten einziehen.
  • Spülen Sie Ihre Haare anschließend noch einmal kurz mit klarem Wasser ab.

 

Gratis PDF

Die besten
7 Rezepte
mit Ingwer