MenüMenü

Medikamente: Der Umtausch ist ausgeschlossen

von Dr. Martina Hahn

Liebe Leserin, lieber Leser,

vielleicht haben Sie auch schon erlebt, dass Sie ein noch original verpacktes Medikament in die Apotheke zurückbringen und umtauschen wollten? Gründe dafür gibt es manche: Das Mittel existierte in Ihrem Arzneischrank schon oder vielleicht brauchten Sie es einfach nicht mehr. Sicherlich sind Sie dann beim Apotheker genau so abgeblitzt wie ich neulich.

Und damit hat der Apotheker genau richtig gehandelt. Hat er Ihnen einmal ein Mittel übergeben, darf er es nicht mehr zurücknehmen und weiterverkaufen. Das ist keine Boshaftigkeit Ihnen gegenüber und hat auch nichts mit einer „Servicewüste Deutschland“ zu tun.

Vielmehr handelt es sich bei Arzneimitteln um so genannte Waren besonderer Art. Daher ist dem Apotheker verboten, sie noch einmal zu verkaufen, auch dann, wenn sie noch erkennbar gut verpackt sind. Er ist verpflichtet, solche Medikamente zu entsorgen, da er nicht weiß, ob Sie die Ware zu Hause ordnungsgemäß gelagert haben.

Warum gerade Bio-Milch besonders wichtig ist, und warum Sie mit dem Kauf dieser Milch nicht nur die ökologische Landwirtschaft, sondern auch Ihre Gesundheit unterstützen, erklärt Ihnen mein Kollege Dr. Ulrich Fricke, Chefredakteur von „Länger und gesünder leben“.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten