MenüMenü

Kein Umtausch von Medikamenten möglich

Was machen Sie, wenn Sie aus Versehen ein falsches Produkt eingekauft haben? Klar: Sie werden versuchen, es zurückzugeben. Meist funktioniert das auch ganz gut – zumindest, wenn Sie den Kassenbon verwahrt haben. Was aber, wenn Sie das falsche Medikament gekauft haben, z. B. Tabletten in falscher Stärke, und dieses nun umtauschen wollen? Ist ein Umtausch von Medikamenten dann möglich?

Umtausch von Medikamenten grundsätzlich nicht möglich

Sie werden damit nie Erfolg haben – ein Umtausch von Medikamenten ist nämlich nicht nur unmöglich. Ihr Apotheker verhält sich damit nicht kundenunfreundlich. Es ist ihm generell verboten, irrtümlich oder falsch gekaufte Medikamente wieder zurück zu nehmen.

Diese Bestimmung ist ein Schutz für Sie. Medikamente dürfen nämlich nur dann verkauft werden, wenn sie ordnungsgemäß gelagert wurden. Das muss der Apotheker garantieren.

Genau diese Garantie kann er aber nicht mehr geben, wenn Sie die Arznei mit nach Hause genommen haben. Selbst wenn die Verpackung nicht geöffnet wurde, ist der Apotheker gezwungen, das Mittel zu entsorgen und kann daher keinen Umtausch einräumen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten