MenüMenü

Diese Medikamente können Ihrer Bauchspeicheldrüse schaden

Wir verraten Ihnen hier, ob eine Bauchspeicheldrüsenentzündung auch durch Medikamente ausgelöst werden kann.

Medikamente, die eine Bauchspeicheldrüsenentzündung auslösen können

Es gibt rund 30 Medikamente, bei denen nachgewiesen wurde, dass sie zu einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse führen können. Dies kommt zwar nur selten vor, dennoch besteht das Risiko; und zwar vor allem bei diesen Mitteln:

  • bei bestimmten Immunsupressiva, die bestimmte Funktionen des Immunsystems unterdrücken
  • bei einigen entzündungshemmenden Mitteln, die eingesetzt werden, wenn Sie unter chronischen Darmerkrankungen oder rheumatischen Beschwerden leiden
  • bei Glukokortikoiden
  • bei einigen Antibiotika
  • bei manchen Medikamenten, die entwässern
  • bei bestimmten Epilepsiemedikamenten
  • bei Opiaten
  • und bei manchen Östrogenpräparaten.

Rücksprache mit dem Arzt ist empfehlenswert

Wenn Sie eines der Mittel aus diesen Gruppen nehmen (müssen), sollten Sie Ihren Arzt fragen, ob dies eine Bauchspeicheldrüsenentzündung verursachen kann. Müssen Sie das Medikament dauerhaft einnehmen, sollte er in regelmäßigen Abständen Ihre Bauchspeicheldrüse kontrollieren.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Dr. Martina Hahn-Hübner
Über den Autor Dr. Martina Hahn-Hübner

Dies ist die Profilseite von unserer Expertin Dr. Martina Hahn-Hübner. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Gesundheitsexpertin.

Regelmäßig Informationen über Patientenrechte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Martina Hahn-Hübner. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • Lothar Stern schrieb am 23.10.2009, 08:08 Uhr

    Bitte senden SIe mir mehr Infos zu dem Thema Bauchspeicheldrüsenerkrankungen und Medikamente zu und stellen Sie Kontakte zu Medizinern her, die auf Naturbasis arbeiten. Viele Grüße

  • Christa Hau schrieb am 24.10.2009, 12:41 Uhr

    Besser wäre es, wenn Sie die betreffenden Medikamente mit Namen nennen könnten. Dann weiß man gleich Bescheid. mfg Hau