MenüMenü

Abgelaufene Medikamente: Noch verwendbar?

Abgelaufene Medikamente – weiternutzen oder nicht? Hierüber streiten sich die Experten immer wieder. Als Faustregel gilt, dass Salben und Tropfen nach Ablauf des Datums entsorgt werden sollen, Tabletten könnten weitergenutzt werden, solange sie intakt sind und dunkel sowie trocken gelagert wurden.

Aber Vorsicht: Diese Faustregel sollten Sie nur dann anwenden, wenn es sich um Mittel gegen „harmlose“ Beschwerden handelt. Angenommen, Sie haben ausnahmsweise einmal „normale“ Kopfschmerzen, Ihre Schmerztabletten sind aber schon länger abgelaufen. Dann können Sie diese sicherlich verwenden. Denn sollten diese aufgrund des abgelaufenen Haltbarkeitsdatums nicht mehr ausreichend wirken, ist das zwar für Sie lästig, aber nicht gefährlich

Anders dagegen sieht es bei Mitteln aus, die Sie gegen gefährliche Probleme einnehmen müssen. Hier können Verringerungen im Wirkstoffgehalt lebensgefährliche Auswirkungen nach sich ziehen.

Übrigens: Wussten Sie, dass das Verfallsdatum von Arzneimitteln ein Teil der Zulassung ist? Arzneimittel verlieren laut Arzneimittelgesetz sogar die Verkehrsfähigkeit, wenn dieses Datum überschritten ist. Und Vorsicht: In der Regel gilt das aufgedruckte Datum bei neuer Packung. Wurde das Mittel angebrochen, kann sich seine Haltbarkeit deutlich verringern.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Dr. Martina Hahn-Hübner
Über den Autor Dr. Martina Hahn-Hübner

Dies ist die Profilseite von unserer Expertin Dr. Martina Hahn-Hübner. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Gesundheitsexpertin.

Regelmäßig Informationen über Patientenrechte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Martina Hahn-Hübner. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!