MenüMenü

Zur Kur ins Ausland? So klappt´s!

Haben Sie gewusst, dass Sie eine medizinisch erforderliche Kur nicht unbedingt in Deutschland machen müssen, sondern in jedem beliebigen EU-Land machen können? Einzige Bedingung: Der Kurort und dessen Einrichtungen sind medizinisch anerkannt und entsprechen mindestens den hierzulande üblichen Standards. Zudem muss das Personal die deutsche Sprache beherrschen.

An einer Kur im Ausland (z..B. in Tschechien oder Polen) sparen nicht nur die Kassen, die meist wesentlich geringere Kosten tragen müssen, sondern auch der Patient, da er vor Ort weniger Geld ausgeben muss. Er zahlt 10 Euro für jede Verordnung sowie einen Eigenanteil von zehn Prozent bei den Kurmitteln. Viele Krankenkassen haben bereits Vertragspartner im Ausland, sodass Sie selbst mitunter nicht mal mehr das Geld vorstrecken müssen. Fragen Sie im Zweifel Ihre Krankenkasse und erbitten Sie immer einen Kostenvoranschlag. Infos im Internet unter www.espa-ehv.com und www.kurreisen.de.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten